24. Juli 2013

Super-Party-Nudelsalat

Ich grille gerne. Leider werde ich selten dazu eingeladen. Vielleicht werde ich doch immer mehr zur kauzigen Veganerin, von der keiner mehr vorwufsvolle Blicke während des Grillens zugeworfen haben möchte. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass die wenigsten unserer Freunde überhaupt einen Grill besitzen. Sei es wie es sei: Wenn ich dann mal zum Grillen komme, versuche ich die Fleischberge neben mir zu ignorieren, und konzentriere mich dafür ganz auf die Beilagen. Natürlich gibt es auch leckere vegane Würstchen, Steaks und Spieße, aber wirklich interessant finde ich die Salate, Dips und das knusprige Brot dazu. Nachdem ich kürzlich Kartoffelsalat gemacht habe, wollte ich mich für den nächsten Grillabend an einem Nudelsalat versuchen - nämlich an so einem Nudelsalat, der auch den pingeligsten Fleischessern schmeckt: Mit wenig Gemüse und dafür mehr cremigen Dressing, ganz ohne furchteinflössendem Tofu, aber mit ganz viel Geschmack! Bombiger Nudelsalat eben, mit geheimer veganer Identität.

Bei der Herstellung des Nudelsalats geriet meine Küche an ihre Grenzen: Vor lauter Übereifer habe ich ein halbes Kilo Nudeln gekocht, weil ich aus optischen Gründen extra Mini-Nudeln gekauft hatte. Es stellte sich heraus, dass auch ein halbes Kilo Mini-Nudeln einen ordentlichen Berg ergeben - und ich wurde an das alte Rätsel erinnert: "Was wiegt mehr, ein Kilo Federn oder ein Kilo Eisen?" oder in diesem Fall: "Ist ein halbes Kilo Mini-Nudeln etwa genau so viel wie ein halbes Kilo normale Nudeln?" Nun stand ich da mit meinem Nudelhaufen, der zwar in meinen größten Topf passte, aber dafür hatte darin das Gemüse keinen Platz mehr, und an das Mischen war schon gar nicht zu denken. Schließlich musste ich mit zwei Schüsseln hantieren und war wieder daran erinnert, dass ich sonst für zwei und nicht für acht Personen koche. Das Drama ging dann weiter, als ich versucht habe, den Nudelsalat auf meinem Fahrrad zu verstauen, und dann M überredet habe, eine ordentliche Portion davon zu essen, um Stauraum zu schaffen (er hat sich aber allzu leicht dazu verführen lassen!). Geschmeckt hat der Salat dann aber trotz der Strapazen ganz ausgezeichnet, und auch bei den fleischessenden Gäste stieß er auf große Gegenliebe.


Weil nichts unattraktiver ist als eine Babybadewanne voll mit Nudelsalat, gibt es leider auch kein Foto von dem Rezept, dafür könnt ihr euch bisherige Versuche ansehen. Eines sei versichert: Dieses Rezept ist bisher mein bester Nudelsalat geworden! Das Geheimnis ist das das cremige Dressing: Dadurch trocknen die Nudeln nicht aus, es ist nicht so fett wie Dressings mit Unmengen an veganer Mayonnaise und schmeckt auch interessanter! Wer mag, schnippelt noch mehr Gemüse der Saison oder auch ein paar Gewürzgurken hinein.


Super-Party-Nudelsalat (für 8 - 10 Personen)

500 Gramm kurze (Mini-)Nudeln
220 Gramm Radieschen, in kleinen Stücken
2 große Paprika, orange und rot
130 Gramm Mais (TK)
2 - 3 große Zehen Knoblauch, gepresst

250 Gramm Soja-Joghurt, natur
100 ml Hafer- oder Soja-Cuisine (vegane Sahne zum Kochen)
3 - 4 gehäufte EL Senf
160 Gramm Ketchup
1 gehäufter EL Tomatenmark
1 EL Ahorn- oder Agavensirup
2 EL Olivenöl
2 - 3 gehäufte EL gehackte frische Kräuter (geht auch TK)
Salz
Pfeffer, frisch gerieben

Nudeln bissfest kochen - lieber etwas weniger durch, sie ziehen noch nach! Kalt abschrecken.
Das Gemüse in einer sehr großen Schüssel mischen und die Nudeln dazugeben. Großzügig salzen.
Aus Soja-Joghurt, Hafercuisine, Ketchup, Senf, Tomatenmark, Ahornsirup, Öl und Kräutern ein glattes Dressing mixen und über die Nudeln leeren. Sehr gut durchmischen, mit Pfeffer und Salz abschmecken (ruhig etwas kräftiger salzen, der Salat zieht noch nach und schluckt dabei viel Salz) und für mindestens zwei oder drei Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit frisch gemahlenem Pfeffer oder mehr Kräutern bestreuen.

Kommentare:

  1. Das hört sich super an, werd ich beim nächsten Grill-Abend gleich ausprobieren :)

    Aber noch 2 Fragen dazu:

    - Was für Sojajoghurt hast du verwendet? Ich esse normalerweise immer den Naturjoghurt von Sojade.

    - Was für Kräuter hast du verwendet?

    lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe/r Anonym, ich habe das Natur-Joghurt von Provamel verwendet, Sojade geht aber sicher aus. Bei mir war es eine TK-Kräutermischung, sehr gut passen gehackter Schnittlauch, Dill und glatte Petersilie.

      Löschen
  2. Hört sich superlecker an! Wird ausprobiert :)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab meiner Mutter vorgeschlagen, den Salat an ihrem Geburtstag zu machen - und er war totaaaaaaaal lecker!! :) Ich persönlich würde die Radieschen weg lassen (stattdessen evtl. Erbsen oder mehr Paprika), aber das ist ja absolute Geschmacksache.
    Danke fürs Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  4. OMG
    Ich habe Deine Seite eben erst entdeckt
    und liebe sie jetzt schon!!!
    <3 DANKEDANKEDANKE

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ebenso Deine Seite erst entdeckt und ich liebe sie jetzt schon!!! Danke!

    LG
    Jadranka

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe heute deinen Super-Party-Nudelsalat nachgekocht - eignet sich auch perfekt als Super-Abendessen-Nudelsalat und als Reste-in-die-Arbeit-mitnehm-Salat. ;-) Ich habe noch mehr Gemüse dazu gegeben (Kichererbsen, Tomaten, Gurken) und die Marinade mit einem Spritzer Rotweinessig verfeinert - war richtig lecker! Wird in mein heiliges selbst geschriebenes Rezepte-Heft aufgenommen! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Der beste Nudelsalat den ich jemals gegessen habe! Und das finden auch meine Fleisch fressenden Freunde! Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe heute erst deine Seite bei meiner Suche nach einem veganen Nudelsalat entdeckt...
    Großes Kompliment!!! Das Rezept ist wirklich suuuuper!!!
    Ich habe zwar die Zutaten geändert (Pilze, Tomaten, Paprika, Spargel, Mais), aber das variiert ohnehin jeder nach persönlichem Geschmack und Vorlieben.
    Danke für dieses tolle Dressingrezept ich liieeebe es seit dem ersten Kosten beim Kochen ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...