11. September 2011

London Calling III: Sweet Surrender

Bevor ich nach London flog, stand eines für mich fest: Ich wollte die Cupcakes von Ms Cupcake probieren. Da ihr Geschäft jedoch etwas außerhalb des Londoner Zentrums liegt, und wir nicht extra den Weg auf uns nehmen wollten, hatte ich die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben... wie gut, dass wir nach Greenwich fuhren, um den Nullmeridian und das Old Naval College zu bewundern (für alle Pirates of the Caribbean-Fans: Hier wurden auch Abschnitte des vierten Teils gedreht und es gibt auch ein originales Jack Sparrow-Kostüm zu bewundern!). In Greenwich gibt es auch den Greenwich Market, ein Künstler-, Antiquitäten-, und Essensmarkt, und siehe da: Ms Cupcake hatte an diesem Tag ihren Stand dort! Natürlich fiel mir die Wahl ziemlich schwer, aber nach minutenlangen aufgeregtem Hin- und Her-Gehopse zwang mich M schließlich, eine Auwahl zu treffen. Wir nahmen eine Box mit vier Cupcakes und suchten die Geschmacksrichtungen Carrot Cake, Lemon Cheesecake, Ferrero Rocher und Bakewell Cherry aus, die wir über die nächsten Tage vertilgten (sie bleiben übrigens wunderbar frisch!). Der eindeutige Favorit war Carrot Cake, dicht gefolgt von Ferrero Rocher. Die Teige sind wunderbar saftig und weich, das Frosting süß und luftig. Obwohl ich Süßes sehr mag, musste ich doch etwas vom Frosting abkratzen, da es wirklich viel und vor allem sehr zuckrig war... Hätte ich das ganze Frosting gegessen, wäre ich im Zuckerschock wohl rückwärts die Wände hoch geklettert!

Stand von Ms Cupcake

Die Auswahl war hart...

 ... aber diese vier schafften es in unsere Box: Carrot Cake, Ferrero Rocher, Lemon Cheesecake, Bakewell Cherry (v.o.l. im Uhrzeigersinn)

 
 Old Naval Colllege: Johnny Depp war schon hier! Schmacht.

Auf unserem Weg zu den Camden Markets blieben wir bei Loving Hut stehen, ungefähr fünf Minuten von der U-Bahn Station Camden Town entfernt. In gewohnter Loving Hut Manier gibt es auch hier saftige Burger und als besonderes Gutzi einen gratis Kuchen für alle neuen KundInnen. Der Käsekuchen war einer der besten Kuchen, die ich jemals gegessen habe, Hut ab!
 
Eco-Burger: Schmeckt wie ein Big Mac, im positiven Sinn.
 Chicken Burger

Berry Cheesecake: Fantastisch!

Natürlich hatten wir nicht immer Zeit uns ein Restaurant zu suchen um gemütlich zu essen. Manchmal musste es etwas auf die Schnelle sein, gerade für die Heimreise war ich froh über unsere Jause. Für alles "To-Go" empfiehlt sich "Marks & Spencer", eine Supermarkt-Kette, die viele vegane Salate, Snacks und fertig geschnittenes Obst anbietet - perfekt für vegane Reisende! Unser Favorit ist das vegane Samosa. Auch nicht zu verachten ist der sommerliche Orzo-Nudelsalat mit Basilikumdressing.

 Veggie Samosa - yumyumyum!

Orzo-Nudelsalat. Doubleyummy!

Starbucks bietet in Großbritannien ein veganes Falafel-Sandwich an. Perfekt mit einem Vanilla-Sojalatte! Auch bei Pret A Manger findet das vegane Herz ein köstliches Hummus-Sandwich. 

Starbucks: Falafel-Sandwich und Vanilla-Sojalatte.

Proviant für den Heimflug: Samosa und Hummus-Sandwich!

Das war's mit der Urlaubszeit, liebe Leute! In unserer Zeit in London jagte ein Highlight das nächste, war ein Essen besser als das andere. Und jetzt freue ich mich auf meine liebste Jahreszeit: Herbst! Bunte Blätter, kuschelige Schals, Kürbisse, goldenes Sonnenlicht, Halloween... ich bin so aufgeregt!

Kommentare:

  1. Hallo,

    ja London ist soooo toll!
    Ich war letztes Jahr dort und hab bei den Cupcakes auch fast einen Zuckerschock bekommen *lach*
    aber trotzdem suuuper lecker!

    wir waren nur für ein verlängertes wochenende und sind aus dem essen nimmer rausgekommen, weil wir alles probieren wollten.

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  2. London ist eine tolle Stadt. Ich versuche mindestens 1 x pro Jahr dort hinzukommen. Zuletzt war ich im März dort. Ms. Cupcake habe ich auch auf dem Greenwich Market besucht. Ich fand Ferrero Rocher auch superlecker. Und dann hatte ich noch was wie Schwarzwälder-Kirsch. Auch sehr gut - aber wie Du schon sagst: das Topping haut einen echt um ;-)
    Die Vegetable Samosas von Marks & Spencer sind der Oberknaller. Davon ernähre ich mich dort fast nur :-)
    Generell hat M & S ein super breites veganes Angebot!

    LG, Tanja

    PS: Schottland war übrigens super!

    AntwortenLöschen
  3. Die Cupcakes sind so mit das geilste auf der ganzen Welt. Weißt du wie man die macht und welche Geräte man dazu brauch. Hab gestern von hier mir nen paar Basics wegen Umzug geholt,weil ichd as jetzt auch mal echt lernen will, wie man geile vegane Kuchendinger macht ;) Rezepte oder Gerätetipps wurden mir also super helfen...

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Kommentare, und scheinbar sind wir uns einig, dass das Topping für unsere Gaumen etwas zu heftig ist! ;-)

    @Amelie: In meiner naiven Annahme, dass das ein richtiger Kommentar ist und kein Spam, der Küchengeräte anpreist, probier doch mal dieses Rezept für Cupcakes: http://totallyveg.blogspot.com/2010/12/dreifach-schokoladige-super-cupcakes.html
    Da braucht man auch keine besonderen Geräte dafür! Gutes Gelingen.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die kleinen Einblicke und merkenswerten Anregungen..!!
    Falls ich mal nach London komme, werde ich sicherlich einige der Leckerein mal probieren..!!

    Ich wünsche einen schönen Herbst..;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe London auch, besonders Marks & Spencer vermisse ich hier!
    Die Cupcakes sehen ja unfassbar gut aus! Danke für den tollen Bericht!

    Lg,
    elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. P.S.: Der Herbst ist auch meine liebste Jahreszeit und genau aus den Gründen, die du genannt hast :-))

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für deinen ausführlichen und informativen London Reisebericht. Ich finde es toll, dass du dich nicht nur auf das Essen konzentriert hast, sondern uns auch ein paar Eindrücke über die Stadt gegeben hast. Ich war bereits vor ein paar Jahren in London und es ist immer wieder schöne daran erinnert zu werden.

    Der Vegetarier!

    AntwortenLöschen
  9. Ich war vor kurzem in London und kann Deine Erfahrungen mit M & S + Pret A Manger unterschreiben. Tolle vegane Sandwiches & Co. Hinzufügen kann ich noch "Pizzaexpress", eine Kette, die in ihrer Karte die Gerichte, die vegan möglich sind, gekennzeichnet hat. Und die sind sehr lecker! Von Pizza über Pasta, Salate, etc.
    Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Londoner Restaurants sehr aufgeschlossen sind und hab sogar im Angus Steakhouse ein veganes Essen bekommen! ;-)
    Liebe Grüße, Fiore

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...