1. Juni 2014

Sommerlicher Nudelsalat mit Mandelmus-Dressing

Manche von uns schaffen es einfach nicht, bei Trends vorne mit dabei zu sein. Ich zum Beispiel. Ich springe immer erst auf den Zug auf, wenn der schon fast wieder am Endbahnhof eingefahren ist. Dieses Muster zieht sich durch mein Leben: Über Leggings habe ich lange genug die Nase gerümpft, erst seit einiger Zeit trage ich sie selber, wo sie ja schon fast wieder ein No-No sind. Doctor Who schaue ich erst seit Dezember, und die Serie gibt es seit den 1960ern. Auch auf Instagram bin ich erst seit kurzer Zeit aktiv (folgt mir doch!). Kurz: Ich bin nicht gerade eine Trendsetterin. 


So ergeht es mir auch beim Mandelmus - während andere seit Jahren darauf schwören, habe ich erst vor zwei Wochen mein erstes Glas gekauft. Ich kann nur sagen: Warum habe ich so lange gewartet? Mandelmus schmeckt einfach genial - sahnig, mit einem Hauch von Nuss. Jetzt verfeinert es Saucen und Dips, wie zum Beispiel diesen sommerlichen Nudelsalat, den ich für ein schnelles Abendessen gezaubert habe. Ich musste M dann gewaltsam von der Schüssel entfernen, um noch etwas für den Lunch im Büro am nächsten Tag zu haben, so gut war der Salat. Ihr könnt natürlich auch andere Gemüse dafür verwenden, ich finde aber den Broccoli mit dem Mandelmus besonders gut.


Sommerlicher Nudelsalat mit Mandelmus (für etwa drei Portionen)

150 Gramm Nudeln
1 kleiner Broccoli
2 Zehen Knoblauch, gepresst
150 ml Wasser
2 - 3 EL Mandelmus, weiß
1/2 TL Senf
1 Paprika, fein gewürfelt
2 EL Nudelwasser
1 EL Hefeflocken
2 gehäufte EL geschnittener Schnittlauch
3 gehäufte EL Erbsen, frisch oder tiefgefroren
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Vom Broccoli die Röschen klein schneiden und mit Knoblauch und Wasser in einer Pfanne bissfest dünsten. Wenn der Broccoli bissfest ist, die Pfanne vom Herd nehmen und mit Mandelmus, Senf, und Hefeflocken verrühren. Die Nudeln währenddessen in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und dabei etwas vom Nudelwasser auffangen. Die Nudeln abschrecken, in eine große Schüssel geben, Broccoli mit der Sauce, Paprika, Schnittlauch und Erbsen hinzugeben und verrühren. Sollte die Sauce zu wenig flüssig sein, einfach noch etwas vom Nudelwasser hineinrühren. Etwa eine halbe Stunde ziehen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.


Kommentare:

  1. DAS muß ich unbedingt versuchen, denn bisher war da immer noch mal Majo bei mir dran :(
    Ich nehme mir den Link mit (hoffe das ist Okay?)
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste echt schmunzeln, denn mir geht es ähnlich: bei manchen Themen bin ich sowas von hinten dran. Ob ich Instagram und Facebook in meine Leben lasse, überlege ich schon seit Monaten, und den ganzen "Foodtrends" folge ich auch nur zögerlich. Aber Mandelmus ist fein! Nur die Nudelvarianten kannte ich noch nicht. Wird demnächst mal ausprobiert. Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe C,
    ich ernähre mich erst ganz kurz vegan und bin Dir deshalb so dankbar für Deine offenen Worte und natürlich auch für die tollen Rezepte. Sind da nicht auch Möhren in Deinem Salat?

    Mach schön weiter so! Viele liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi, danke für die Blumen! Das freut mich natürlich ungemein. Das ist ein oranger Paprika im Salat! Beste Grüße aus Salzburg!

      Löschen
  4. Das schaut auch so lecker aus!
    Ich würde mich ganz doll freuen, wenn du vielleicht auf meinem ganz frischen neuen Blog vorbeischaust. ich bin erst in den Startlöchern aber vielleicht gefällts dir ja und du würdest mich in deine Links aufnehmen? Aller Liebst Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Oh super, den Salat macht euch fürs Wochenende, soll ha so warm werden. Ich benutze auch nicht doofsten Mandelmus, war mir immer zu teuer, daher ersetze ich es oft durch Cashewnüsse,bedient ich im Personalblender püriere. Mal sehen, vielleicht gönne ich mir heute mal ein Glas Mandelmus. Ich folge dir gern auf Instagramm, vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei, würde mich freuen.
    Viele Grüße aus dem Kochgarten
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Hast du auch schon Erdnuss-Mus probiert? Gibt es sogar bei dm ... und ich liebe es heiß, weil es viel billiger ist als Mandelmus und noch dazu dann Alles ganz toll nach 'Satay' schmeckt ...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe C,

    irgendwie kann ich Mandelmus nichts abgewinnen. Als dieser Hype entstand und ich mir auch das berühmt-berüchtigte Buch von Attila Hildmann gekauft habe, wo man nicht ohne Mandelmus auskommt wenn man die Rezepte nachkochen möchte, habe ich mir ein Gläschen Mandelmus zugelegt. Abgesehen davon dass es verflucht teuer war, schmeckt es mir nicht. Ich weiß nicht ob ich ein schlechtes Glas erwischt habe, aber das was du als nussig beschreibst ist für mich einfach nur ranzig und muffig. Dabei hatte ich mich so drauf gefreut weil ich Erdnussbutter sehr liebe und dachte dass Mandelmus wenigstens ähnlich lecker ist.
    Also, ich persönlich mag deine anderen, nicht-mandelmussigen Rezepte sehr gerne und habe schon einige nachgekocht. Vielen Dank übrigens für deinen tollen Blog!

    Liebe Grüße
    Leila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es anfangs - vor sicher vier, fünf Jahren - ähnlich. Beim ersten Löffel war ich enttäuscht, so viel Geld für ein von amerikanischen Bloggern gehyptes Produkt auszugeben. Und jetzt? Tja, irgendwann bin ich dem Mandelmus doch verfallen und gebe jetzt regelmäßig viel Geld dafür aus.
      Vielleicht schmeckt Dir das dunkle Mus besser als das helle - ich vermute einfach mal, dass Du die Variante getestet hast? Und falls nicht, dann sei froh: Erdnussmus ist ja wirklich ebenfalls lecker und weitaus günstiger. (:

      Löschen
  8. Liebe Claudia,
    jetzt musste ich echt mal grinsen - ich habe Mandelmus erst vor ca. einem Jahr für mich "entdeckt" und frage mich, wieso erst so spät? Irgendwie sind diese ganzen Nussmuse lange Zeit völlig an mir vorbei gegangen. Dabei ist vor allem Mandelmus wirklich eine feine Zutat - egal, ob zum Verfeinern von Soßen oder zum Überbacken. Weiterhin viel Spaß beim Kochen und Backen mit dem leckeren Mus (und überhaupt).
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...