9. August 2015

Meine vegane Woche - 3. - 9. August


Montag
In meinem Bundesland Salzburg müssen Flüchtlinge in Zelten leben.  Die Versorgung dort lässt zu wünschen übrig, dafür wird in einigen Medien Hetze gegen Menschen in Not betrieben. Die lokale Hilfsorganisation bittet um Sachspenden und ich bin dem Aufruf gerne gefolgt. Bei DM habe ich einen Haufen vegane Kosmetikprodukte gekauft (die Seife ist übrigens nicht vegan, ich habe sie nach dem Foto umgetauscht) und gemeinsam mit Bettwäsche, Handtüchern und M's abgelegter Kleidung abgegeben. Es ist nur ein sehr kleiner Beitrag, aber ich hoffe, diese Dinge erleichtern jemandem die Ankunft hier.


Dienstag
Dienstag ist Yoga- und Salat-Tag. Dieses Mal mit Eisberg, Radicchio (aus Schwiegermama's Garten), Bohnen, Gurken, Kartoffeln und etwas veganer Bratwurst. Dazu ein gekühltes Glas Weißwein.


Mittwoch 
Curry geht in unserem Haushalt einfach immer - in diesem Fall mit gelber Zucchini, Kartoffeln, Erbsen und Reis. Die sämige Kokosmilch-Sauce und das Gemüse darin machen mich jedes Mal sehr glücklich.


Donnerstag
Kennt ihr das? Ihr geht in den Biomarkt wegen eines einzigen Produkts, das ihr für ein Rezept benötigt - aber sonst braucht ihr nichts. Und dann steht ihr an der Kasse und trainiert unfreiwillig eure Oberarme, weil der Einkaufskorb so schwer geworden ist. Hier das Beweisfoto: Ich bin nur wegen des Seidentofus hin. Vielleicht lerne ich irgendwann noch Selbstdisziplin beim Einkaufen.


Freitag
Meine neueste Leidenschaft ist Einkaufen in Secondhand-Shops. Aber ich habe eine Regel aufgestellt. Für jedes "neue" Teil fliegt ein anderes raus - sonst kann ich bald selbst einen Flohmarkt aufmachen. Darum habe ich alte Kleidung, die ich jahrelang nicht getragen habe, im Secondhand-Shop abgegeben und konnte aber natürlich nicht ohne das pink getreifte Top wieder hinaus gehen. Außerdem noch zwei Bücher von RL Stine (kennt die jemand? Ich liebe die!) und ein lustiges Taschenbuch für M.


Samstag
Trotz der Hitze habe ich den Nachmittag am Herd verbracht und Linsenbällchen in Tomatensauce, Salat aus roten Rüben, russischen Salat und Kräuterbutter gezaubert. Natürlich war es viel zu viel, und wir werden an den Resten noch länger Freude haben. Alle Rezepte sind für ein Projekt an dem ich gerade arbeite... ich weiß, ich bin eine alte Geheimniskrämerin. 


Sonntag
Brunch im Green Garden geht immer - auch bei über 30 Grad Aussentemperatur. Wer noch nie da war, hat wirklich etwas verpasst.

Kommentare:

  1. Ooh die Gänsehautbücher habe ich früher auch gelesen :-D
    Die Regel "für jedes neue ein altes raus" versuche ich auch immer wieder in so einigen Bereichen an den Tag zu legen. Gute Sache! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Haha, die Situation im Bio-Markt kenne ich. Zumindest hast du auch das Seidentofu mitgenommen! Ich komm dann oft ohne dem heim, weswegen ich eigentlich losgezogen bin #fail :D :D :D

    Toll, dass du die Flüchtlinge in deiner Nähe unterstützt. Irgend eine Person wird sich sicherlich über deine Großzügigkeit freuen! In Wien (vielleicht in ganz Österreich?) gibt es derzeit bei dm eine Aktion, wo man Körbe in der Höhe von EUR 5, EUR 10 und EUR 20 im Zuge des Einkaufs erstehen kann, die dann so, wie sie sind (nämlich fertig gepackt) an die Caritas weiter gegeben werden, die sie dann verteilt. Das habe ich als Weg gewählt, einen - wenn auch nur minimalen - Beitrag zu leisten.

    AntwortenLöschen
  3. Die Bücher habe ich früher auch geliebt! Der Grundsatz, für jedes neue Teil ein altes rauszuschmeißen ist übrigens super. Sollte ich mir auch dringend mal angewöhnen ;) Ich weiß immer nur nicht wohin mit den alten Sachen. Vieles ist ja doch zu schade, um es wegzuwerfen.

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit "rausfliegen" meinte ich übrigens, dass ich es weitergebe - an Freunde, Familie, Secondhand-Shops. Nicht, dass du denkst, ich werfe alles weg ;-)

      Löschen
  4. Liebe C!

    Ich hät mal ne Frage... Welchen Tofu/Räuchertofu magst du am Liebsten, ich hab jetzt einige Sorten von Alnatura probiert und das ist mir alles zu wabbelig. Ich hätte da gern nen Tofu in festerer Konsistenz.. Gibts so was?!

    Danke für deine Antwort, wußte ned wo ichs sonst posten soll...?! ;)

    Schönen Abend

    D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe D, ich mag sehr gerne den Räuchertofu von Taifun, gibt's im Biomarkt! Der hat eine sehr schöne Kruste und lässt sich herrlich knusprig anbraten. Außerdem kann ich, falls du in Österreich wohnst, auch den Extra-Rauch (oder so ähnlich) Räuchertofu von Vegavita empfehlen (da gibt's zwei Sorten, ich mag nur die extra stark geräucherte Sorte).
      Bezüglich Tofu kann ich den Naturtofu von Taifun sehr empfehlen, der ist zwar weich, aber eher elastisch von der Konsistenz, nicht so furchtbar bröselig wie andere Sorten.

      Löschen
  5. Wie hast du die Linsenbällchen gemacht? Die würde ich gern nachkochen. (-; Eine fertige Mischung oder hast du da selbst etwas gezaubert? Würde mich über das Rezept freuen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina, ist selbst gemacht - ich kann das Rezept aber leider noch nicht veröffentlichen... ich arbeite an einem Projekt! Aber bald werde ich es enthüllen. :-)

      Löschen
    2. Okay, (-; Ich freu mich drauf!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...