25. Januar 2016

Meine vegane Woche - 18. - 24. Jänner


Montag
Vom Wochenende hatten M und ich noch köstliche Bratäpfel über... es gibt doch nichts Besseres, als Desserts, die auf euch im Kühlschrank warten, nicht wahr?


Dienstag
Ich war über die Weihnachtszeit ein kleines Faultier und habe meine Yoga-Matte praktisch nie ausgerollt. Die Rechnung bekomme ich natürlich sofort präsentiert - Rückenschmerzen, eine ziehende Schulter, die Hüfte knackst. Da hilft nur eines: Zurück auf die Matte. Und nein, für Yoga braucht man nicht mal teure Kleidung - es klappt sogar in meinem Schneemann-Pyjama.


Mittwoch
Gelegentlich muss es schnell gehen - wie eine vegane Bratwurst in einem Laugenstangerl mit Gurkerl und Mayonnaise. Wirklich nicht das gesündeste Abendessen, aber wenn man abends nur noch völlig erschöpft auf die Couch möchte, ist das zumindest Nahrung für die Seele.


Donnerstag
Und wo wir gerade bei schneller Küche sind - Miso-Suppe ist auch ein Kandidat für den Speedy Gonzales-Award. Miso sieht zwar immer ein wenig aus wie Abwaschwasser, schmeckt dafür aber sehr gut und soll auch noch gesund sein.


Freitag
Ein Besuch bei den Eltern in Linz war angesagt - und eine meiner ersten Stationen war das Tasty Donuts. Dort gibt es - wie der Name schon verrät - Donuts, und auch in der veganen Variante! Wir probierten den Zucker-Zimt Donut mit Apfelfüllung, der wie frittiertes Glück schmeckt. Leider gibt es im Tasty Donut Salzburg noch keine vegane Optionen, was sich hoffentlich noch ändert.


Samstag
Und weil man ja nie genug Frittiertes essen kann (ähem), kehrten meine Eltern und ich noch im Front Food ein, auf meinen liebsten veganen Burger: Der Schnitzlinger mit Sauce Tartar und Pommes. Große Liebe!


Sonntag
Und wie endet ein Wochenende bei den Eltern? Genau, mit einem Mittagessen vom Herrn Vater gekocht: Melanzani-Schnitzel, Kartoffelpüree, Kohlsprossen und ein Salat. Bei Vatern schmeckt's doch am besten!

Kommentare:

  1. Hm,das essen von deinem Papa sieht sehr gut aus :) wie hat er denn die kohlsprossen zubereitet, da ist doch irgendwas dabei? Das würd ich gern mal nach kochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe July, die hat er cremig zubereitet, mit Soja-Cuisine und etwas gebratenem Zwiebel, Knoblauch und einer rauchigen veganen Wurst - war sehr gut!

      Löschen
  2. Mhh die Bratäpfel sehen sooo lecker aus! Und dein Vater hat sich anscheinend auch richtig ins Zeug gelegt. Der Schneemann-Pyjama ist übrigens der Hit :D
    Ganz liebe Grüße
    Lynn von www.de.heavenlynnhealthy.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...