8. Mai 2011

Veganer Chic im Max Pett

Das Max Pett in München ist in nicht nur veganen Kreisen bekannt geworden. Mit der modernen, frischen Einrichtung, in hellem Grün und Braun gehalten, und der tollen, einfallsreichen Küche ist es auf alle Fälle ein Restaurant, in das man auch seine nicht-veganen Mitmenschen ohne Nachzudenken mitnehmen kann - dort werden sie sich auch bestimmt wohlfühlen! 
Der nicht ganz so geheime Tipp im Max Pett ist wohl das unglaublich gute Schoko-Mousse mit Mangosauce - es ist das beste Schoko-Mousse, das ihr jemals essen werdet. Ich weiß nicht, wie sie es machen, aber es ist für sich schon ein Grund, das Max Pett zu besuchen. Aber auch bei den Hauptspeisen lässt sich das Max Pett nicht lumpen: Neben einer übersichtlichen Karte mit Schmankerln wie Gulasch oder auch Spinat-Curry gibt es wöchentlich wechselnde Angebote sowie Tages-Specials.

Bei unserem Besuch bestellte ich das sehr leckere Puszta Gulasch - ganz toll der Gulaschsaft, wie bei Oma, und besonders lecker mit den Nudeln und der cremigen Joghurt-Sauce oben drauf. M hatte den Döner mit Fladenbrot (den er bestellt IMMER veganen Döner, wenn er ihn irgendwo entdeckt) - das Döner-Fleisch ist bekannt (auch am Müncher Hauptbahnhof gibt es eine Dönerbude, die dieses vegane Fleisch anbietet), die Zusammenstellung mit leckerem Zaziki, Salat und Fladenbrot aber wirklich lecker. M war sehr glücklich. Zum Abschluss noch das besagte Schoko-Mousse - ein Gedicht! 
Also, wenn ihr in München seid, stattet doch dem Max Pett einen Besuch ab!

 Puszta Gulasch

M's Traum: Döner-Teller mit Fladenbrot, Salat und Zaziki

Das unbeschreibliche Schoko-Mousse....

Kommentare:

  1. Ich hab da heute erst in der neuen KoK drüber gelesen und spontan entschlossen, dass ich bei meinem nächsten München-Besuch, dort aufschlagen werde. ;) Bei dem Mousse läuft mir schon beim Hören das Wasser im Mund zusammen. :)

    AntwortenLöschen
  2. mmh, da werd ich mal 1 stunde zugfahrt in kauf nehmen um dort vorbei zu schauen :)

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren im März auch für 4 Tage in München und an zwei Tagen sind wir im Max Pett eingekehrt und genau zwei mal hatte ich die Schoko-Mousse. Ich würde mich am liebsten reinlegen und den ganzen Tag darin baden, wenn es nicht so obszön wäre!

    Döner hatten wir auch an am anderen Tag Bärlauchspätzle mit Seitansteak. Auch sehr köstlich.

    Also wenn man in München ist, ist Max Pett ein Muss. Und ich war wirklich überrascht wie voll das Lokal zur Mittagszeit war. Da saßen kleine Omis, die wahrscheinlich nicht mal wussten, dass sie da Sojalatte tranken, Business-Männer im Meeting und Freundinnentreff. Und wir mitten drin, es war herrlich :3

    AntwortenLöschen
  4. Alle 3 Speisen sehen sehr, sehr lecker aus. Ich glaube, die könnte ich alle 3 auch so in der Reihenfolge problemlos verdrücken :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte auch schon den Döner, sehr lecker. Aber die Mangold-Rouladen sind auch nicht zu verachten. Und gegen das Mousse (das ich noch nicht probiert habe), setze ich das Panna Cocos - unbedingt probieren. :-)) Ich fühle mich im Max Pett immer sehr wohl.

    AntwortenLöschen
  6. Das Max Pett ist wirklich sehr zu empfehlen. Ich war leider erst einmal dort, aber ich war begeistert von dem Döner.

    Ich weiß zwar nicht wie die meisten hier zu Alkohol stehen, aber ich persönlich finde es etwas schade, dass man zu dem köstlichen Essen kein ordentliches Bier bekommt. Aber das ist nur meine Meinung.

    Ich glaube gelesen zu haben, dass der Koch aus Österreich ist. Das wird dich sicher freuen!

    Der Vegetarier!

    AntwortenLöschen
  7. @alle: Wow, hier sind ja einige Max Pett Fans zusammen, wie schön!

    @Vegetarier: Ich muss zugeben, ich trinke zu einem besonderen Essen, gerade am Abend, auch gerne ein Bier oder eher ein Glas Wein. Und ganz ehrlich, nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch wegen der entspannenden Wirkung (ja, ich hab's gesagt! Womit ich nicht meine, dass ich mich bei jeder Gelegenheit komplett wegschießen möchte und in der Folge auf jedem Tisch tanze). Darum finde ich es auch ein wenig schade, dass es keine alkoholischen Getränke gibt. Die alkoholfreien Alternativen habe ich aber auch noch nicht probiert, da spricht mich dann ein Glas Fruchtsaft auch irgendwie mehr an. Ich finde es aber nicht schlimm, dass es keinen Alkohol gibt, es ist für mich kein Grund, nicht hinzugehen. Ich persönlich habe aber auch nichts dagegen, wenn es Alkohol gibt. Aber wie du auch schon gesagt hast, ist das eben auch meine persönliche Präferenz.

    AntwortenLöschen
  8. Max-Pett-Fans aller Länder, vereinigt euch ;-))

    Ich persönlich finde es nicht schlimm, dass es im Max Pett keinen Alkohol gibt. Was ich aber wirklich SCHLIMM finde, das ist der alkoholfreie Rotwein, den ich bei meinem ersten Besuch probiert habe. Ganz ehrlich: ich fand das Zeug ekelhaft. Da trink ich aber lieber einen Traubensaft und weiss, was ich habe. Es schmeckte irghendwie wie so eine mischung aus essig und Gärsaft.... pfui bäh. Nee, kann ich nicht weiterempfehlen!
    Habt ihr den alkoholfreien Wein schon mal probiert, und wenn ja, wie fandet ihr ihn?

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für deine rasche Antwort.

    Natürlich fine ich es auch nicht schlimm, dass es keinen Alkohol gibt, aber mir war an diesem Abend eben nach einem Bier zu dem tollen Döner und war daher etwas enttäuscht. Ich bin auch kein Alkoholiker, aber wie "C" schon sagte, zum Essen trink ich auch gerne ein Glas Bier oder Wein. Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion starten. Mich interessiert nur wie andere darüber denken.
    Ich selbst bin ja nicht vegan, aber einige meiner Freunde und die trinken auch keinen Alkohol. Darum wollte ich mich erkundigen, ob es viele Veganer so halten und ob es zu dieser Lebensweise gehört.

    Übrigens ich habe jetzt meine erste vegane Woche hinter mir. Meine Freundin überlegt vegan zu leben und daher probierten wir es letzte Woche aus.

    Eine letzte Frage: Macht das Restaurant das "Fleisch" für den Döner slebst oder kann man das in einem Supermarkt kaufen?

    Der Vegetarier!

    AntwortenLöschen
  10. @Hase: Na, du machst mir hier auch nicht gerade Gusto auf den Wein.... *lach* Wie gesagt, da bleib ich lieber beim Fruchtsaft.

    @Vegetarier: Nein nein, ich denke nicht, dass du hier eine Grundsatzdiskussion losgetreten hast, und wenn, wär es ja auch nicht schlimm! Ich kenne einige VeganerInnen, die keinen Alkohol trinken, und einige, mich eingeschlossen, die schon gelegentlich welchen konsumieren. Ich denke, ob man Alkohol trinkt oder nicht muss jeder mit sich selber ausmachen, aber ich denke nicht, dass das eine oder andere jetzt automatisch mit Veganismus in Zusammenhang steht.

    Das Fleisch, denke ich, wird zugekauft, das heißt Makam Döner, glaube ich, die vertreiben (erzeugen?) den. Den Döner gibts auch bei einem Dönermann am Münchner Hbf., auch lecker. Ich glaub nicht, dass du das so kaufen kannst, höchstens als Wiederverkäufer vielleicht.

    Und zum wichtigsten: GRATULIERE zur veganen Woche! Super-toll, dass du das ausprobierst. Wenn du (oder ihr beide) Tipps braucht oder Fragen habt, ihr wisst ja, wo ihr mich findet, und hier sind auch viele nette Leute, die euch gerne Hilfestellung geben!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    nein das döner"fleisch" wird von Wheaty produziert (wurde in zusammenarbeit mit makam entwickelt)

    man kann auch ganze spieße kaufen wenn man z.b. eine private feier machen möchte.

    lg

    AntwortenLöschen
  12. Liebe/r Anonym, ja stimmt, du hast recht, Wheaty steht dahinter, ich erinner mich an den Flyer. Weißt du auch WO man die Döner-Spieße kaufen kann?

    AntwortenLöschen
  13. puh, entweder über makam oder direkt bei wheaty.. aber da müsste ich auch nochmal forschen.

    lg

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, toll - ich bin beruflich oft in MUC und immer auf der Suche nach Essbarem :-) Es wäre mir auch sehr geholfen, wenn mir jemand sagen kann bei welchem Dönerladen am Hbf es das vegane Dönerfleisch gibt. Ich schlafe immer in der Nähe des Hbf und das würde sich super anbieten :-)) DANKE!
    lg smilla

    AntwortenLöschen
  15. Hi Smilla, soviel Geheimniskrämerei hier... Also, der Dönermann, der diesen Döner führt, heißt "Royal Kebap Haus" und ist in der Arnulfstr. 5. Geöffnet MO - SA 10:00 - 22:00. Wie kommst du dorthin? Wenn du in der Bahnhofshalle stehst, Blickrichtung Gleise, nimmst du den rechten Ausgang. Du folgst der Strasse nach links, ca 150m, dann bist du da. Wirklich ganz nah. Mittags haben sie den veganen Döner eigentlich immer, abends kann es passieren, dass er schon aus ist, also Vorsicht! Es gibt einen veganen Döner (mit leckerer Tomaten-Paprika-Sauce) und vegetarischen Döner (mit Joghurt-Sauce), und Fleisch-Döner halt auch. Die Besitzer sind sehr freundlich und wissen, was du mit "vegan" meinst ;-)

    AntwortenLöschen
  16. hey danke, das probier ich nächstes mal gleich aus :-)))

    AntwortenLöschen
  17. So liebe Leute, mich hat gerade jemand kontaktiert, der diese leckeren Spieße verkauft! Herr Kenan Kayis ist hier die Ansprechperson, er ist der Inhaber von "Makam Naturkost" - was übrigens mit Makam in der Arnulfstraße (besagte Dönerbude) nichts zu tun hat. Herr Kayis beliefert deutsche und österreichische Restaurants mit seinen Spezialitäten, und verkauft die Döner anscheinend auch individuell. Kontaktieren könnt ihr ihn unter kenan[at]makamnaturkost[dot]eu ODER kontakt[at]makamnaturkost[dot]eu

    AntwortenLöschen
  18. That's so cool there are other dishes to try. I also post about this: http://veganmiam.com/2011/09/13/munchen-max-pett/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...