4. Mai 2011

Totally Veg! Classix - Süße Verführungen

Innerhalb der knapp zwei Jahre, die es Totally Veg! nun gibt, sind einige Rezepte zusammengekommen. Besonders meine Liebe fürs Backen hat sich in vielen Kreationen niedergeschlagen. Damit diese Köstlichkeiten nicht in Vergessenheit geraten, gibt es ab jetzt ein kleines Magazin, "Totally Veg! Classix - Süße Verführungen", mit meinen bisherigen Lieblingen. Es steht euch hier zum Download als pdf-Dokument bereit und wird auch seinen fixen Platz am Blog finden. Ein kleines Nachschlagewerk für die beliebten veganen Klassiker wie Schokokuchen, Marmorkuchen oder auch Käsekuchen, nicht nur für meine treuen Leser, sondern auch zum Weitergeben für andere Leute, die sonst mit Blogs vielleicht wenig am Hut haben. Entweder einfach per E-Mail weiterschicken, oder noch besser, gleich fertig ausdrucken und als kleines Geschenk geben - wenn man noch ein paar der "unüblicheren" Zutaten dazufügt, wie z.B. eine Packung Ei-Ersatz, eine Packung Soyatoo und vielleicht extra-tollen Vanillezucker, hat man gleich einen netten Geschenkskorb beieinander (und kann auf leckere, vegane Ergebnisse hoffen)! Das Mini-Magazin ist daher durchaus gedacht zum Weitergeben - wenn ihr die Rezepte aber irgendwo veröffentlicht, würde ich darum bitten, auf diesen Blog zu verlinken. 

Das Magazin ist natürlich kostenlos, aber wenn ihr die Rezepte gut findet und ihr etwas "zurückgeben" wollt, dann kann ich euch eine Spende oder Mitgliedschaft bei der Veganen Gesellschaft Österreich sehr empfehlen. Diese Organisation leistet ganz tolle Arbeit und ist absolut unterstützenswert!




Anleitung: Auf den Link klicken - entweder nur anschauen oder zum Download: Links oben auf "File" klicken - "Download Original", dann könnt ihr das pdf-Dokument direkt herunterladen und auch speichern. Have Fun!

Oder auch direkt hier klicken, dann habt ihr gleich das pdf.

Kommentare:

  1. Unheimlich gute Idee! (und natürlich Umsetzung)

    AntwortenLöschen
  2. Hab's gleich abgespeichert - deine Backrezepte mag ich sowieso so gerne! :) Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Toll umgesetzt, da möchte am liebsten gleich loslegen. Danke! Ich hab's mir auch gleich abgespeichert :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr sehr tolle Idee! Wird sofort gespeichert und später ausgedruckt! Da werde ich mit sicherheit mal was nachbacken und natürlich verlinken!
    Vielen Dank!
    (Und wann kommt ein Download für deine herzhaften Gerichte?) :-)

    AntwortenLöschen
  5. Richtig schön gemacht! Und soooo lecker siehts aus, wird weitergereicht :)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen, vielen Dank für diese tolle Sammlung von Rezepten. Ich werde sie gleich runterladen.

    Der Vegetarier

    AntwortenLöschen
  7. vielen dank (so viel arbeit!!!) das ist echt super!
    hab auch gleich weitergebloggt und natürlich gerne verlinkt... http://claudigoesvegan.blogspot.com/2011/05/veganer-muttertag.html liebe grüße aus münchen ;)
    claudi

    AntwortenLöschen
  8. @alle: Vielen Dank für das tolle Feedback. Freut mich natürlich sehr!

    Und wenn das Magazin gut angenommen wird, hab ich auch eine Idee für das nächste......

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!

    Erstmal danke für die tolle Rezeptsammlung. Leider bin ich nicht so gut in Backen, vielleicht kannst du mir helfen... Ich hab heute aus deinem Backheft den Schokokuchen versucht, nur hatte ich kein Natron - hab deshalb so ca. um die Hälfte mehr Backpulver genommen und den Essig weggelassen (da ich dachte das Saure ist ja im Backpulver schon drin?) Der Kuchen ist damit leider überhaupt nicht aufgegangen er ist flach wie ein Flunder, wie man bei uns sagt. ;-)
    Hast du einen Tip was ich falsch gemacht habe? Oder gehört der so flach?

    AntwortenLöschen
  10. @Anonym: Ojemine, das tut mir leid um deinen Kuchen, sowas ist natürlich ärgerlich! Nein, das gehört nicht so - der Kuchen geht schon schön auf.
    Mir fallen jetzt dazu mal zwei Dinge ein: Es ist jetzt nicht so wahnsinnig viel Masse, darum nehme ich eine 24cm Form - wenn du also eine 28cm Form verwendest, dann wird der natürlich etwas flacher. Aber Aufgehen tut er auf alle Fälle (du könntest die Masse aber verdoppeln, wenn du keine andere Form hast, wodurch sich die Backzeit natürlich auch verlängert)! Zum Zweiten: Ich bin keine Chemikerin, darum sind meine Auskünfte ohne Gewähr, aber Speisesoda (Natron) ist etwa um ein 4faches wirkungsvoller als Backpulver. Da hätten wir schon mal einen Teil der Lösung, die Triebmittel waren einfach zu niedrig dossiert! Weiters: Ja, der Essig ist für die Säure, die das Natron braucht, um reagieren zu können. Also doppelte Kraft für den Schokokuchen. Ich kann es nur nicht empfehlen, die Triebmittel auszutauschen, ich habe den Kuchen bisher immer nur mit Natron gemacht (Backpulver kann in großer Menge übrigens auch zu einem unangenehmen Nachgeschmack führen). Natron bekommst du in jedem Supermarkt, meistens bei den Gewürzen oder Backsachen. Probier den Kuchen doch nochmal, und dann wird er dir sicher gelingen!

    AntwortenLöschen
  11. Danke dir für deine Hilfe! Werde mich auf Natron - Suche machen und die Menge verdoppeln, sicher ist sicher. ;-)
    Der Kuchen ist übrigends trotzdem sehr lecker geworden!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...