6. Mai 2012

Frühlingstage - und cremiger Artischocken-Dip

Ich hoffe, meine Lieben, dass bei euch das Wetter auch so sonnig und warm war wie bei uns in letzter Zeit. Der Frühling ist wohl nun wirklich angekommen, alles blüht und grünt und lädt dazu ein, im Freien Platz zu nehmen. Und so ausgehungert, wie alle nach der Sonne und dem sommerlichen Lebensgefühl sind, geben wir dieser Einladung nur zu gerne nach.

 The hills are alive... with the sound of spring.

 Ein Sonnenuntergang in Pink von unserem Balkon aus... und die Berge sind noch schneebedeckt.

Bei diesem Kaiserwetter hatten M und ich genügend Zeit, um mit neuen Freunden auf dem Balkon zu sitzen. Damit wir dort nicht hungern, machte eine Freundin einen wunderbaren Nudelsalat mit Champignons, Pinienkernen, getrockneten Tomaten und Ruccola, der wirklich hervorragend schmeckte - und sie schüttelte das sehr lässig aus dem Ärmel, obwohl sie vorher noch nie mit Veganismus konfrontiert war. Ich habe mich sehr über ihre Kochkunst gefreut, und noch mehr, weil ich die Reste am nächsten Tag verspeisen durfte. Zum gemeinsamen Balkon-Picknick brachte ich auf Verlangen meine Zimtschnecken mit (es ist ein großes Versäumnis, wenn ihr sie noch nie gegessen habt, das Rezept findet ihr hier).

 Zimtschnecken, frisch glasiert...

Weil ich das Vorbereiten und Mitbringen nicht lassen kann, musste auch noch etwas Pikantes mit. Inspiriert von Robin Robertson tollem Buch "Party Vegan" gab es einen Artischocken-Dip, der besonders gut auf knusprig getoastetem Baguette schmeckt, und nicht nur Artischocken-Fans immer wieder zugreifen lässt. Noch dazu lässt er sich blitzschnell zubereiten!


Cremiger Artischocken-Dip

250 Gramm Artischocken aus dem Glas (ohne Öl), abgetropft
35 Gramm Kapern
3 EL gutes Olivenöl
1 TL Zitronensaft
Salz

Alle Zutaten in einem Mixer zu einem cremigen Dip pürieren. Schmeckt besonders gut auf leicht getoastetem Brot oder zu Gemüsesticks.


Gebacken wurde natürlich auch, denn in meiner Biokiste fand sich der erste Rhabarber... aber dazu mehr in meinem nächsten Artikel!

Womit verbringt ihr die ersten frühsommerlichen Tage am liebsten?

Kommentare:

  1. Den Artischocken-Dip finde ich ganz toll - muss ich unbedingt demnächst machen. Wie es der Zufall will, habe ich nämlich gestern erst Artischocken im Glas und Kapern gekauft! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Dip klingt lecker- muss ich demnächst mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  3. Das erinnert mich mal wieder daran, dass ich fast nie was mit Artischocken mache. Muss jetzt dringend geändert werden.
    Und ja, bei unswar es auch so warm. 28°! Total verrückt. Und jetzt sinds nur noch 15° Auch ziemlich seltsam...

    AntwortenLöschen
  4. @ziemlichschoen: Diese beiden Sachen habe ich meistens daheim!

    @Ahnungslose Wissende: Freu mich dann auf einen Erfahrungsbericht.

    @Mihl: Bei uns war in einer Woche am Montag noch die Heizung nötig, am Wochenende hatten wir dann 30 Grad! Total verrückt.

    @Elisabeth: Of course! Yummy pasta salad will always be mentioned on this blog.

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, lecker sieht alles aus!
    Da will ich doch glatt in die Küche rennen und mir eine Zimtschnecke, die ich immer auf Vorrat im Tiefkühler habe, auftauen möchte! ;-)
    Hast du die Schnecken schon mal mit Kardamom im Hefeteig versucht? Schmeckt total klasse! :)
    Den Dipp versuche ich sicher auch mal, ich LIEBE eingelegte Artischocken!

    AntwortenLöschen
  6. Der Dip ist gerade fertig geworden. Sau lecker :-) LG, Evamaria

    AntwortenLöschen
  7. Bin kein Freund von Kapern, aber Artischocken mag ich sehr gerne. Wobei ich es glaube ich mal mit frischen ausprobieren würde. Bin ohnehin immer auf der Suche nach Brotaufstrichen und da passt der mir ganz gut in den Kram.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...