17. Mai 2015

Meine vegane Woche - 11. - 17. Mai


Montag
Frisch aus dem Urlaub zurück, gab es ein köstliches Gericht, das leider überhaupt nicht so aussieht: Palak Paneer, cremiger Spinat mit vielen indischen Gewürzen und Räuchertofu. Wirklich sehr lecker und aromatisch, aber es sieht laut meinem Herrn Papa aus, als hätte eine Kuh in den Schnee... ihr wisst schon.


Dienstag
Vegavita hat ja einige neue Produkte auf den Markt gebracht und die Verpackung neu designed (Bericht hier), natürlich musste ich zuschlagen. Nicht auf dem Bild ist das köstliche Pistazien-Kokos-Eis, das M und ich einfach zu schnell aufgegessen haben. Für das Pistazien-Eis hat bei Vegavita sicher jemand seine Seele an den Teufel verkauft, so gut ist das geworden.


Mittwoch
Wer schaut denn nicht gerne süße Tiervideos? Mich hat die Entenfamilie mit Polizei-Eskorte entzückt. 

Donnerstag
Feiertag, wie toll! Das musste mit cremigem Tofu-Scramble gefeiert werden.


Freitag
So, hier ist ein Geständnis: Auf meinem Heimweg kam ich an einer humpelnden Taube vorbei. Nach einem Stich ins Herz bin ich einfach vorbeigegangen - ich hatte schließlich keine Zeit und es würde sich schon jemand um sie kümmern, aber vor allem, weil ich leidende Tiere kaum ansehen kann. Drei Schritte weiter kam ich mir wie die größte Heuchlerin aller Zeiten vor - Abfeiern zum veganen Käsekuchen, aber dann an kranken Tieren vorbeigehen? Oberflächlich und unaufrichtig beschreibt dieses Verhalten ja kaum, und ich schämte mich zuftiefst. Also ging ich mit klopfendem Herzen zurück und traf dort auf ein sehr nettes junges Paar, das die Taube ebenfalls versuchte einzufangen. Um die Geschichte abzukürzen: Wir erwischten sie nicht, weil es ihr doch besser ging als gedacht und es ihr irgendwann zu blöd wurde mit uns und sie weggeflogen ist. Finde ich es schade, dass wir sie nicht erwischt haben und werde ich in den nächsten Tagen nach ihr Ausschau halten? Ja. Bin ich froh, dass ich doch zurückgegangen bin? Ja, ja, JA.

Samstag
Mhmm.. gegrilltes Steak. Natürlich vegan.


Sonntag
Marzipankuchen mit Schokoladenglasur... für ein noch nicht enthülltes Projekt. Mjams.

Kommentare:

  1. Mal ehrlich, an humpelnden Tauben gehe ich auch einfach vorbei ... diese Straßentauben sind für mich eh nur lästig und ich denke, dass die auch von Tierärzten einfach hingerichtet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe winnieswelt, du täuscht dich, Tauben werden durchaus auch aufgepäppelt. Und ganz ehrlich: An einer Verletzung über Tage elendig zugrunde gehen, das wünsche ich selbst meinem schlimmsten Feind nicht. Darum lästig hin oder her: Wenn das wirklich einzige, was man für ein verletztes Tier noch tun kann, die "Hinrichtung" ist (man könnte es auch Einschläfern nennen, bei Hunden und Katzen nennt man es ja auch so), dann ist das immerhin etwas - zumindest muss es dann nicht mehr so lange leidern.

      Löschen
  2. Ich liebe "Meine vegane Woche" und Deinen Blog ja sowieso :) Also einfach weitermachen, liebe Claudi! Bin gespannt auf Deinen London-Reisebericht.

    Liebe Grüße,
    Romy

    AntwortenLöschen
  3. Sieht echt alles super lecker aus! Hab deinen Blog gerade entdeckt und mich mal durchgeblickt und muss sagen, du hast definitiv ne neue Leserin!

    AntwortenLöschen
  4. hey
    ich finde es ja gut, dass du zurückgegangen bist und der taube helfen wolltest. ich frage mich, wenn mir sowas passiert, nur immer, was man dann eigentlich mit dem verletzten tier machen soll. grade wenn es schon ausgewachsene tiere sind und noch dazu so ungeliebt und alltäglich wie z.b. tauben. meistens kommt man nicht so schnell zu einem tierarzt und hat sowieso erstmal keine transportmöglichkeit. und der transport "per hand" wäre auch ziemlich stressig für das tier. und dann kümmern sich einige tierärzte nicht mal um so "allgemein-vieh", wenn ichs mal böse ausdrücken darf. auffang- oder päppelstationen gibts i.d.r. auch nicht.
    von daher kann ich deinen gedankengang und deine gefühle voll und ganz nachvollziehen, möchte dir aber auch (beruhigend) sagen: viel hättest du für das tier wahrscheinlich sowieso nicht unternehmen können.

    LG

    PS: ich mag deine wochenrückblicke. bitte fortführen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cailyn,
      stimmt so nicht ganz - die Tierrettung beispielsweise kümmert sich auch um Tauben, ich habe nachgesehen. Und ganz ehrlich - selbst wenn die Taube etwas Stress in meinem Karton hat und dann eingeschläfert wird, das ist noch immer besser als wenn sie tagelang große Schmerzen hat und dann an ihrer Verletzung zugrunde geht. Findest du nicht auch? Vielleicht wäre es nicht viel gewesen, was ich helfen hätte können, aber zumindest müsste sie sich nicht so lange quälen.
      Woche wird fortgeführt, versprochen! ;-)

      Löschen
  5. Liebe Claudia,

    In welchem Supermarkt hast Du denn das Vegavita-Eis gekauft? Beim Merkur an der Alpenstrasse konnte ich es trotz intensiver Suche zumindest letzte Woche noch nicht finden.

    Danke und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...