10. Dezember 2010

Kekserlduft liegt in der Luft

Seit ich groß genug war, um aufrecht zu stehen, haben meine Mama und ich in der Adventzeit Kekse gebacken. Sogar als ich noch Windeln trug, hab ich immer eifrig beim Ausstechen mitgeholfen und fleissig Kekse (und den Rest der Küche) mit buntem Zuckerguss verziert.
Mittlerweile trage ich keine Windeln mehr, aber die Tradition ist uns geblieben. Die Rezepte meiner Mama haben wir veganisiert, und sie schmecken genauso fantastisch wie früher - vor allem auch, weil sie mit viele Liebe und Freude gebacken werden. Wenn die Wohnung dann nach Staubzucker und Keksteig riecht, und wir müde, mit Mehl an unserer Kleidung, die Kekse auf großen Platten arrangieren, dann kann Weihnachten wohl nicht mehr weit sein. Wer gerne nachbacken möchte, ich habe die Rezepte hier gepostet. Heuer haben wir die Menge für die Linzeraugen sogar verdoppelt.

 Vanillekipferl, fertig für den Ofen (vielleicht nicht perfekt, aber dafür super-lecker!)

Dick mit Zucker bestreut.

Ausstechen der Linzer Augen.

Yummy! Gefüllt mit Marillenmarmelade.

Kommentare:

  1. Riecht lecker aus Deinem Blog. Jedes Jahr denke ich... aber nächstes Jahr, nächstes Jahr backst Du auch Plätzchen. Aber es lohnt sich für uns einfach nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Plätzchen backen lohnt sich doch immer ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...