29. November 2010

Vegan MoFo XX - Veganer Kochkurs


Zum krönenden Abschluss des Vegan MoFo habe ich mir einen Kochkurs in meinem Yogahaus gegönnt - das Thema war gesunde vegane Ernährung nach Ayurveda. Schon beim Ankommen sah das bunte Gemüse so vielversprechend aus:

 Und das war nur ein Teil der bunten Pracht!

 Geschnippelt fürs Gemüse-Curry

Wir kochten Basmati-Reis mit Gewürzen, rührten im Gemüsecurry mit Kokosmilch, verfeinerten pikante Schwarzaugenbohnen, brieten knusprige Kichererbsen-Fladen und ließen Apfel-Chutney duften. So verging ein ganzer Vormittag, voll mit tollen Gerüchen und neuen Geschmacksrichtungen und natürlich leckerem Yogi-Tee. Ich lernte nicht nur, wie man Gewürze richtig anröstet, um meinen indischen Gerichten das richtige Aroma zu verleihen, sondern auch wie man richtig leckere Bohnen und knusprige Fladen macht. Das Essen war einfach wunderbar, aromatisch, mit leichter Schärfe und perfekt abgerundet - danach fühlte man sich angenehm gesättigt und frisch. Unsere Kursleiterin Neelam, selbst auch Vegetarierin, verriet uns ihre Küchengeheimnisse, ließ uns buchstäblich in ihre Töpfe schauen, leitete zum Gewürze-Einkauf an und gab uns Tipps, wie wir uns nach dem Essen so richtig wohl fühlen. Und das Beste: Es blieb soviel über, das ich die dampfenden Köstlichkeiten auch noch vorsichtig nach Hause transportierte, wo sich mein Freund M dann freute.

 
Vorspeise: Knusprige Kichererbsen-Fladen mit Apfelchutney.

Der gedeckte Tisch: Bunte Farben, knurrende Mägen.

 Mein (erster) Teller: Gemüsecurry, Reis, und Schwarzaugenbohnen.

Nachspeise: Panjiri mit Granatapfelkernen, Khaki und Guave.

Das war der Kochkurs - und der Vegan MoFo! Lustig war's, aber ich kehre hier wieder zum regulären Posting zurück... und freue mich schon wieder auf euch! Bis bald! :-)

Kommentare:

  1. Das sieht aber lecker aus! Wie cool, dass es bei Dir einen veganen Ayurveda-Kochkurs gibt, die, die hier angeboten werden, sind nur vegetarisch, weil die immer mit Ghee kochen und braten, voll blöd...
    Dabei ist die Küche sooo toll und würzig und abwechslungsreich und wenn man dann noch eine gute Leiterin hat, die in die Geheimnisse des Ayurveda-Kochens einweiht - perfekt. Ich hoffe, Du teilst dein neues Wissen mit uns auf Deinem blog?!

    AntwortenLöschen
  2. Ich werd mir heute etwas vom Inder holen. Ich liebe die indische Küche.

    AntwortenLöschen
  3. Ein veganer Kochkurs, wie toll! Und das sieht alles so superlecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt lecker aus, aber in dem Ja natürlich! Apfelessig ist doch Honig drin, oder?

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym: Puh, der Kochkurs liegt ja mittlerweile schon eine Weile zurück, und ehrlich gesagt kaufe ich den Essig auch nie wirklich. Falls Honig drinnen ist, danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  6. Hi, wir wollen in unserer Firma im Rahmen von Work-Life-Balance einen gemeinsamen Kochkurs machen, um mehr über Gesunde Ernährung und einen gesunden Ernährungsplan zu lernen

    AntwortenLöschen
  7. Aber in dem Ja! Natürlich Essig ist doch Honig?!
    lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna, wie oben bereits erwähnt, liegt der Kochkurs mittlerweile schon 2 Jahre zurück, und es wurde auch schon erläutert, dass Honig drinnen sein könnte.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...