15. Februar 2015

Meine vegane Woche 9. - 15. Februar


Rezepte zu kreieren kann ganz schön anstrengend sein und ist auch ein ordentlicher zeitlicher Aufwand - Ideen sammeln, Zutaten kaufen, kochen, anrichten, Foto machen, Foto bearbeiten, meine Handschrift entziffern, um das Rezept zu veröffentlichen... Ich liebe es, euch mit neuen veganen Schmankerln zu verwöhnen, aber gelegentlich wünsche ich mir, ich könnte euch auch ganz alltägliche Dinge zeigen - meinen veganen Alltag, interessante Links oder appetitliche Schnappschüsse. Darum starte ich heute eine neue Reihe am Blog: Meine vegane Woche. Ich versuche, euch jeden oder jeden zweiten Tag ein paar Sätze oder ein Bild aus meiner Woche mitzubringen, und freue mich schon sehr auf den Austausch und die Plauderei mit euch!

Montag
Da wir ja in Salzburg nahe der Grenze zu Deutschland wohnen, fahren M und ich gelegentlich zum Einkaufen zu den Nachbarn in den riesenmegagigantomanischen Supermarkt Globus. Früher war der nicht besonders veggie-freundlich, aber jetzt hat er uns wirklich überrascht: Ein riesiges Regal voll mit veganen Produkten, darunter die Marken Tofurky, Follow your Heart und Daiya. Und ja, ich habe ein wenig gekreischt.


Dienstag 
Dienstag ist Yoga-Tag. Seit Jahren besuche ich das Yogahaus ganz in meiner Nähe, wo ich meinen Büro-Rücken auf Vordermann bringe. Wer noch nie Yoga versucht hat, ich kann es nur wärmstens empfehlen.


Mittwoch
Beyonce hat einen veganen Lieferservice ins Leben gerufen, bei dem man für mehrere Tage Mahlzeiten bestellen kann - so soll der Einstieg ins rein pflanzliche Leben erleichtert werden. Natürlich gab das ziemliche Wellen in der veganen Community - immerhin lieben es Veganer, online zu debattieren. Ich verstehe die Diskussion aber nicht ganz: Einer der bekanntesten Stars unserer Zeit ist gerade dabei, veganes Essen cool und schick zu machen. Ist das Geschäftemacherei? Na klar. Wird es Veganismus mehr in den Mainstream rücken? Na klar. High Five!

Donnerstag
Eine liebe Freundin hat uns veganes Gummizeug geschenkt - ein riesiges Sackerl voll. Alles schon vernichtet.


Freitag
M und ich haben den Valentinstag vorgezogen und in unserem liebsten vegane Restaurant, dem Green Garden gespeist. Es war phänomenal!

Tom Ka Gai

Seitan-Schnitzerl

Bananen-Wan Tan mit Kokossorbet und Chia-Pudding

Samstag
M hat sich für den Valentinstag ins Zeug geworfen und vegane Schokolade bei Zotter bestellt - in Kuh-Form!



Sonntag
Brunch. Mhmmm. Wollt ihr auch Rührtofu essen? Bitteschön.

Kommentare:

  1. Find ich ne coole Idee! :)

    LG, Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee und mal was anderes als die vielen Rezepte, die ich zwar toll finde, aber wer kann das alles Nachkochen, ich komme da nicht mehr mit, vergesse mittlerweile schon meine eigenen Kreationen.

    AntwortenLöschen
  3. klingt nach einer sehr erfolgreichen Woche <3

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, wo ist denn dieser Globus, zu dem du fährst?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia,
    was für eine bezaubernde Idee. Und obwohl Du mal nicht explizit ein Rezept niedergeschrieben hast, sind Deine Bilder und Deine kurzen Texte inspirierend. Vielen Dank!
    Ich kann nur bestätigen, dass Yoga eine wundervolle Möglichkeit ist, den "Büro-Körper" wieder zu lockern. Ich selbst gehe Donnerstags zum Yoga ;) Auch finde ich die Diskussionen, dass die vegane Ernährung zu sehr Mainstream wird, schade. Denn so rückt doch der Veganismus endlich vom "Körnerfutter"- und "Ich-verbiete-mir-alles"-Image weg. High Five zurück ;)
    Ich wünsche Dir noch eine tolle Woche.
    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...