20. November 2017

Meine vegane Woche - 13. - 19.11. 2017


Montag
Diese Woche war anstrengend und die Zeit war dicht gedrängt. Entsprechend waren meine Mahlzeiten auch einfach und wenig fotogen, aber ich denke, ein realistischer Einblick in einen veganen Speiseplan ist doch auch mal interessant, oder? Montag gab es mexikanischen Reis, scharfe Kidneybohnen und Guacamole.


Dienstag
Das unattraktiviste Foto überhaupt, mit Abstand und Auszeichnung und Mascherl. Aber diese Woche geht es um Realismus, nicht wahr? Jedenfalls ist Dienstag immer der Tag, an dem ich abends zu meiner Yogastunde gehe, und am späten Nachmittag davor esse ich gerne Oatmeal, weil es schnell geht und lecker schmeckt. Dafür zerdrücke ich eine reife Banane (unsere Wohnung durchzieht ständig ein  süßer Geruch, weil immer irgendwo Bananen vor sich hin reifen) und mische dann Haferflocken, Sojajoghurt, gemahlene Leinsamen und etwas Zimt hinein, dann gibt es noch ein paar gefrorene Beeren darüber.


Mittwoch
Mehr Termine! Abends gab es dann Reis, Brokkoli und ein indisches Linsen-Gericht. Wenn ich viel zu tun habe, bemühe ich mich, beim Kochen gleich die doppelte oder sogar dreifache Menge zu machen, so hat man für den nächsten Tag ein Mittag- oder Abendessen, ganz ohne Mühe.


Donnerstag
Ich bin spät nach Hause gekommen und M war unterwegs. Ich habe mir ein schnelles Abendessen gemacht - Reis mit Gemüse. Das Gemüse war eine tiefgekühlte Wok-Mischung, die ich einfach in der Pfanne aufgetaut und mit Knoblauch, Sojasauce und Ingwer gewürzt habe. Fertig!


Freitag
Ich habe von einem Kollegen netterweise eine großen Sack Walnüsse geschenkt bekommen. Sie schmecken super und ich esse gerne eine kleine Handvoll einfach als Snack. Habt ihr eine Idee für ein gesundes Rezept mit Walnüssen? 


Samstag
Meine Eltern haben sehr knapp nacheinander Geburtstag und zu diesem Anlass haben wir einen schönen Abend im Stiftskeller St. Florian verbracht, wo es eine umfangreiche vegane Menükarte gibt. Ich habe mit meinem Vater Süßkartoffel Dippers mit Mayonnaise geteilt, danach gab es Seitanschnitzerl mit Kartoffelsalat und als Nachtisch haben M und ich Topfenknödel mit Beerensauce und Maronipalatschinken mit Eis geteilt. Es war ausgezeichnet und danach bin ich ins Bett gerollt.





Sonntag
Während einer Laufrunde haben meine Mama und ich über unser Weihnachtskeks-Projekt gefachsimpelt (ich denke beim Laufen ständig ans Essen, ich weiß nicht, wie es euch geht!). Seit ich klein bin, backen meine Mama und ich jedes Jahr gemeinsam Kekse, seit ich vegan lebe, gibt es eben die vegane Variante. Heuer sollen es Linzeraugen, Vanillekipferl, Zimtsterne, Rumkugeln und Spekulatiustrüffeln werden. Wisst ihr schon, was ihr heuer backen werdet? Ihr könntet Ideen in meinem Buch Weihnachten Vegan sammeln, oder ihr entdeckt die Keks-Rezepte hier am Blog.

Kommentare:

  1. Danke für den realistischen Einblick. Bin ja froh, dass nicht nur mein Essen oft eher unfotogen ist :D Der Stiftskeller hat aber dann wieder aufgetrumpft!

    AntwortenLöschen
  2. Die Trüffel klingen hammer. Bin gespannt auf Bilder. Ich mag Walnüsse sehr gerne karamellisiert oder geröstet mit Joghurt und Apfelmus. Oder im Salat mit Orange

    AntwortenLöschen
  3. Man kann aus Walnüssen eine wunderbare (georgische ?) Soße machen, indem man sie mit Wasser, Knoblauch, Bockshornklee, Salz, Pfeffer und etwas Essig (Balsamico) püriert. Das wird dann auf gebratene Auberginenscheiben aufgestrichen, Kräuter nach Geschmack darauf, z.B. glatte Petersilie, und aufgerollt. Oder diese Soße als eine Art Pesto zu Nudeln essen - schmeckt auch lecker.

    AntwortenLöschen
  4. So schlecht sind die Bilder nun wirklich nicht. Keine Sorge :-) . Ich finde deine Wochenberichte, gerade aufgrund der realistischen Bilder immer sehr schön. Da ich auch einen kleinen Food-Blog habe, weiß ich wie schwer es mit dem fotogenen Essen ist... Ich mache aus Walnüssen gerne einen Walnuss-Flammkuchen oder Nussbolognese. Wenn dich die Rezepte interessieren, kannst du gerne mal hier schauen... www.friendly-food-for-all.de ... Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...