15. Juli 2012

Mexikanische Fiesta - Rezepte mit Sombrero!

Ich liebe mexikanisches Essen. Bohnen esse ich für mein Leben gerne, ich gerate bei Zimt, Chili und Cumin ins Schwärmen, und bei Avocados werden mir die Knie weich. In unserer Zeit in den USA waren M und ich treue Kunden eines mexikanischen Restaurants, das ums Eck unseres Apartment lag. Dadurch waren Quesadillas, Burritos, Fajitas und Jumbo-Daiquiris immer nur einen kurzen Spaziergang entfernt und wir aßen Woche um Woche dort. Ich vermisse diese Zeit, denn die Mexikaner hier in der Nähe bieten alle das übliche, langweillige Tex-Mex-Repertoire aus Rippchen, Ofenkartoffeln mit Kräuterbutter und Steak an - Dinge, die mit mexikanischen Essen recht wenig zu tun haben, und die auch nicht besonders veggie-freundlich sind.


Darum pflegen wir unsere Liebe zum mexikanischen Essen nun in den eigenen vier Wänden. Natürlich koche ich nicht absolut authentisch, aber es ist nah dran an dem, was mir so köstlich im Gedächtnis geblieben ist.


Besonders gerne essen wir Arroz a la mexikana (mexikanischer Reis), eine wunderbare Kombination aus Reis und frischem Gemüse, Zwiebeln und Tomaten, gepaart mit dem erdigen Geschmack von Cumin, mit einem leichten Kick Chili. Der Reis kann pur gegessen werden - er schmeckt auch kalt ausgezeichnet - und macht sich ausgezeichnet in Burritos. Dafür rollt man ihn in eine Weizenflade, würzt mit reichlich Guacamole, Koriander und etwas veganem Käse und beisst genüsslich hinein. Wir lieben außerdem noch etwas pikanten Knoblauch-Dip darin, der dem ganzen noch eine herrliche Cremigkeit verleiht.


Also, worauf wartet ihr noch? Startet doch eure eigene mexikanische Fiesta. Burritos, die sich jeder selbst belegen kann, Arroz a la mexikana, reichlich Guacamole, Knoblauch-Dip, Nachos oder Tortilla Chips mit Salsa und ein kühles Corona. ¡Ay, caramba!

Arroz a la mexikana

170 Gramm (Natur-)Reis
1 Paprika (gelb oder rot)
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch, gepresst
1 große Tomate
1 Dose schwarze Bohnen (oder Kidney-Bohnen)
2 EL Tomatenmark
100 ml Wasser
4 EL Mais (tiefgefroren oder frisch)
1 EL Chili-Pulver (die Gewürzmischung, kein Cayennepfeffer)
3/4 EL Cumin, gemahlen
1/2  TL Oregano
Salz
Etwas frischer Koriander (optional)

Den Reis bissfest kochen. Abkühlen lassen.
Paprika, Zwiebel und Tomate würfeln. Etwas Öl (1 EL) in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zwiebel etwa 2 Minute auf mittlerer Hitze darin anschwitzen. Tomate, Knoblauch und Bohnen hinzufügen und kurz weiter anschwitzen, bis die Tomaten etwas weich geworden sind. Reis, Tomatenmark, Wasser, Mais und Gewürze hinzufügen und unter gelegentlichen Rühren andünsten, bis die Flüssigkeit verschwunden ist (man kann ihn auch etwas knusprig anbraten). Mit Salz abschmecken und kurz vor dem Servieren mit etwas geschnittenem Koriander bestreuen.

Guacamole

1 reife Avocado (Hass-Avocado, die mit dunkler Schale)
1 halbe Zitrone
1 - 2 Zehen Knoblauch, gepresst
Salz

Avocado mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft, Knoblauch und Salz hinzufügen und gut verrühren. Sofort servieren.

Knoblauch-Dip

150 Gramm Soja-Joghurt, natur
1 gehäufter EL vegane Mayonnaise (selbstgemacht oder gekauft)
1 - 2 Zehen Knoblauch, gepresst
1/2 TL Senf
1 Messerspitze Agavensirup
Salz

Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Dip verrühren und im Kühlschrank kurz durchziehen lassen.

Kommentare:

  1. das könntest du hier einreichen :)
    http://averyveganlife.de/2012/07/roll-a-perfect-burrito-contest/

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe (veganes) mexikanisches Essen und verbinde es mit Heimat *träum*. Habe zufällig heute ein Rezept für selbstgemachtes Chilipulver eingestellt, falls es interessiert :-).
    LG! -jwoj-

    AntwortenLöschen
  3. Mjam, klingt sehr lecker! Reis mit Bohnen gehört sowieso zu meinen Lieblings-Schnell-Gerichten - diese Variante ist bestimmt noch leckerer. Findet man die Burrito-Fladen eigentlich in deutschen Supermärkten unter dem Namen oder eher unter "Wraps" o.ä.?

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe mexikanisches Essen.

    Der Vegetarier!

    AntwortenLöschen
  5. @alle: Danke für eure netten Rückmeldungen - wer liebt mexikanisches Essen nicht?

    @Anonym: Hm, ich habe die Packung schon entsorgt, aber es läuft oft unter Wraps bzw. Tortilla-Wraps, genau.

    AntwortenLöschen
  6. Hatte es jetzt auch gefunden - und festgestellt, dass es da ziemliche Preisunterschiede gibt. Ein Vergleich lohnt sich! War jedenfalls sehr lecker und sogar meine omnivore Familie, die man sonst mit Bohnen eher jagen kann, mochte es! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe C,

    ich habe den Reis heute zu Abend probiert. An sich schmeckt er mir echt gut, aber ich glaube, in Burritos macht er sich doch besser ;) Bzw. mit Dips. Das werde ich das nächste Mal versuchen. Hast du eine Idee, mit welchen zusätzlichen Gewürzen man den Reis zubereiten könnte, wenn man ihn 'alleine' macht?

    Liebe Grüße,
    Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Federchen,

      sorry für diese verzögerte Antwort. Ich würde die Gewürze so lassen, wie sie sind (oder ggf. etwas mehr davon hineingeben), aber um das ganze etwas saftiger zu gestalten, könntest du noch ein paar Esslöffel Salsa hineinrühren (du weißt schon, die bekommt man normalerweise zu Nachos serviert als Dip) und vielleicht mit etwas veganem Käse oder Avocado-Würfel toppen.

      Löschen
  8. Oh, ich liebe Mexiko - Speisen, Kultur und alles! Ich habe sogar mexikanische handbemalte Waschbecken!

    AntwortenLöschen
  9. Woa, yum... ich glaube ich weiß schon, was es morgen zum mittagessen gibt

    AntwortenLöschen
  10. Richtig tolle Rezepte, ich liebe das Deftige essen aus Mexiko. Danke für die Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja mal extra lecker aus! Leider muss ich auf Gluten verzichten, aber bei diesem Rezept muss ich es nicht mal abändern, daher werde ich das Rezept bestimmt bald ausprobieren. Danke für das tolle Rezept! Solltest du mal mehr Inspiration suchen, dann würd's mich freuen wenn du auf eatwholegreens.com vorbeischaust! Bis dann :)
    Liebe Grüße, stäf | www.eatwholegreens.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...