31. Januar 2010

Make your own kind of music...

... cook your own vegan food! Für alle Lost-Fans wieder eine etwas abgewandelte Version des Songs, der in der Serie vorkommt. Ja, wir lieben Lost, und sind sehr aufgeregt, dass die neue Staffel seit kurzem auf Kabel 1 läuft... kann sich da jemand anschließen?

Hoffentlich habt ihr die kalten Tage gut überstanden. Das beste Rezept gegen Kälte kennt man ja aus der Tierwelt: Ordentlich Winterspeck anessen... oder doch nicht so eine gute Idee!? ;-) Naja, Essen braucht der Mensch jedenfalls, und unter anderem habe ich diese Woche folgende Dinge verspeist:

Das Büro-Essen der Woche: Tortellini-Salat mit Karotten, Erbsen und Paprika mit Pesto. Sowohl die Tortellini (mit Gemüse gefüllt) als auch das vegane Pesto (ohne Käse und Knoblauch) sind von der Marke Alnatura, und bei DM erhältlich. Da beides fertig ist, muss man wenig kochen, nur etwas Gemüse schneiden, und nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Diese Woche fand ich im Supermarkt außerdem wunderschönen Mangold, den ich gleich mitnahm. Gekocht habe ich dann folgendes Gericht damit, ganz meine Idee war es nicht, sondern die von chefkoch.de.
Wisst ihr eigentlich, wie gesund Mangold ist? Er steckt voller Vitamin K, A und E, sowie Natrium, Eisen, Magnesium und Kalium. Toll, nicht wahr? Aber irgendwie ist es mir auch egal, wenn was so lecker schmeckt wie dieses Gericht...


Cremige Mangold-Nudeln - Für zwei seeeehr Hungrige

220 Gramm Vollkorn-Spaghetti
500 Gramm Mangold
1 kleine bis mittelgroße Zwiebel
1 EL Öl
3 Knoblauchzehen, gepresst
200ml Gemüsesuppe
ca. 125ml Soja Sahne (z.B. von Alpro)
2 EL frischer Basilikum, klein geschnitten

Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
Mangold waschen, die Blätter von den Stielen trennen (mit einem schönen V-Schnitt...). Die Blätter und einen Teil der Stiele klein schneiden (nicht die holzigen Teile) - Blätter und Stiele sollte man auf getrennt zerschneiden, die kommen nachher zu unterschiedlichen Zeiten in die Pfanne.
Die Zwiebel klein würfeln, zusammen mit den gepressten Knoblauchzehen in einer Pfanne glasig dünsten. Die Stiele hinzufügen, kurz mitdünsten, und dann mit der Gemüsesuppe aufgießen. Einige Minuten köcheln lassen, bis die Stiele weich sind. Die Blätter hinzufügen, und unter Rühren zusammenfallen lassen. Die Sojasahne und das Basilikum dazu, kurz aufkochen lassen. Die Soße zu den gekochten Nudeln geben, lässt man sie ein paar Minuten stehen, können sich die Aromen noch besser verbinden... om nom nom nom.

Wie immer wünsche ich Euch einen erfolgreichen Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Das Pesto ohne Knobi und Käse hab ich letzte Woche auch bei DM entdeckt und mich riesig gefreut. Ich liebe Nudeln mit Pesto und es geht so schön schnell!

    AntwortenLöschen
  2. Alverde is immer meine Rettung in letzter Minute. Die Mangold-Nudeln sehen super aus.

    AntwortenLöschen
  3. Hab mich grad an die Mangold Nudeln rangetraut =)
    Schmecken echt super und sind auch voll easy!!

    ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...