24. Januar 2010

Vegan me, vegan you...

... it's the best we can do! Sorry für diesen verunglimpften ABBA-Song. 100 Punkte für denjenigen, der das Original erkennt...Aber dafür hat meine Version doch eine schönere Botschaft, oder? :-)


Diese Woche war ganz schön anstrengend für mich - das Jahr ist noch so jung, und schon habe ich wieder einiges hinter mich gebracht. Zum Glück kehrt jetzt für kurze Zeit ein wenig Ruhe ein... Aber zunächst mal wie immer unsere kleine vegane Wochenschau.

Beginn der Woche: Asiatische Gemüsepfanne mit "Soja-Fleisch". Schmeckt verwirrend echt nach Hühnchen. Gefunden habe ich es übrigens im Reformhaus.

 
Geht schnell und schmeckt toll: Indischer Dhal, mit Spinat und Tomaten. Leider sieht indisches Essen nie so toll aus... ähem.


Wochenende: Pizza-Time! Mit Artischoken, Zwiebeln, Mais und Oliven

Auch wenn ich viel zu tun habe, brauche ich leckere Dinge zum Essen, die geben erstens Kraft und zweitens hebt ein gutes Mahl auch die Laune ungemein.
Wenn die Zeit knapp ist, und ich nicht viel Interesse am Kochen habe, gibt es bei uns meistens unser "1er Menü", auch genannt "Suppe für Faule". Die Zutaten dafür habe ich fast immer zu Hause! Schmeckt gut, macht satt und man hat wenig Arbeit - was will man mehr?





Suppe für Faule (für ca. 3 Personen)

1 kleine Zwiebel, gewürfelt
etwas Olivenöl
1 Dose Bio-Tomaten, gewürfelt
1 Dose weiße Bohnen
750ml Gemüsesuppe
2 EL Tomatenmark
110 Gramm Vollkorn-Spaghetti, in kleine Stücke gebrochen (oder kleine Nudeln, wie Makkaroni)
Salz
Pfeffer
ev. ein paar Spritzer Tabasco

Die Zwiebel im Öl anschwitzen, bis sie glasig ist. Bohnen, Tomaten und dann die Suppe hinzufügen, Tomatenmark hineinrühren, aufkochen lassen. Dann die Nudeln hinzufügen, und köcheln lassen, bis die Nudeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken!
Anmerkung: Das ist das Basis-Rezept, man kann auch Karotten, Mais, Erbsen, Sellerie etc. hinzufügen - schmeckt auch alles sehr gut!





Ja, ich weiß, es ist Winter, die Eisblumen blühen am Fenster, und die Bären halten Winterschlaf... Im Bio-Markt konnte ich trotzdem veganem Schokoladen-Eis nicht widerstehen (es hat meinen Namen gerufen, ich schwöre!). Es ist von der Marke "SoYeah" (siehe Bild oben), es gibt auch andere Geschmacksrichtungen, die ich noch nicht alle getestet habe. Schokolade kann ich sehr empfehlen, schön cremig, und super mit einer Banane kombiniert!

Mhm.. perfekt bei -1° draussen...


Übrigens habe ich mich für meinen Blog für eine neue Serie entschieden: Vegan im Büro! Da ich jeden Tag in meine Arbeit mir mein Essen selbst mitnehme (unsere Mensa ist einfach... unbeschreiblich... im negativen Sinn!), und vielleicht andere Leute gern ein paar Anregungen haben würden für leckeres Büro-Essen, werde ich jetzt öfters mein portables Mittagessen posten. Vorab ein paar Tipps von mir:
  • Ich habe in meinem Büro keine Mikrowelle, esse daher alles kalt. Das funktioniert mit den meisten Dingen gut, aber Suppen nehme ich z.B. nicht mit - alles hat Grenzen (wer aber eine Thermoskanne besitzt, kann das schon machen)! Meistens richte ich mir für mein Mittagessen extra etwas her. Manchmal bleibt vom Abendessen was übrig (gut funktionieren tut das z.B. bei Nudelgerichten, Reisgerichten, Pizza...), aber da M und ich einen sehr gesegneten Appetit haben, ist das meistens nicht der Fall. 
  • Bereitet das Essen am Vorabend zu! Glaubt mir, niemand sollte in der Früh komplett schlaftrunken über das Mittagessen nachdenken, geschweige denn so gefährliche Handlungen wie Gemüse-Schneiden vornehmen... Wenn das Essen schon fertig (oder fast fertig) auf einen wartet, dann nimmt man es auch mit; wenn man hingegen zuerst was vorbereiten muss, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass man wieder in der Cafeteria landet und frustriert zerkochtes Gemüse am Teller herumschiebt.
Kartoffelsalat mit geriebenen Karotten, Mais und Paprika, mit Dressing aus veganer Mayonnaise und Senf. Als Snack ein sehr roter Apfel (Schneewittchen? Böse Stiefmutter?) und zwei Kiwis. 

Faules Mittagessen: Zwei Vollkornweckerl mit Aufstrich (Kürbiskern, bei Hofer erhältlich). Als Snack ein halber Kohlrabi (mhmm) und ein Apfel.

Das war's erst mal von mir. Wünsche euch eine sehr erfolgreiche Woche!!

Kommentare:

  1. Hach, ich finde es immer wieder toll, was es bei dir immer alles Leckeres gibt!

    AntwortenLöschen
  2. Die Suppe für Faule gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich noch lang bei dir weiterlese (und wenn du mehr Rezepte postest *gg) werd ich noch zur Veganerin;-) sieht alles sooo köstlich aus! Gibts für die Asiatische Gemüsepfanne mit "Soja-Fleisch" ein Rezept oder ist das ein Fertigprodukt?

    AntwortenLöschen
  4. Du schreibst immer so lustig! Is echt eine Freunde auf deinem Blog herumzustöbern ;)

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmmmmmmmmmmmmh ... wir haben heute das "1er Menü" gekocht und es war fantastisch! Das kommt ganz nach oben auf die Lieblingsessensliste - dazu noch schnelle Fladen aus der Pfanne gemacht - herrlich!

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe es, deinen Blog zu lesen :)
    Super geschrieben und tolle Rezepte!!
    Hast du denn für den Dhal mit Tomaten und Spinat ein Rezept? Konnte bisher noch keins finden..

    Liebe Grüße
    Jaci

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...