4. Juli 2010

Spaghetti Carbonara

Mhmmmhmmm... ein Favorit aus meiner Kindheit, jetzt zurück als vegane Version und besser als je zuvor. Dieses Gericht lässt sich ziemlich rasch kochen, also perfekt für dieses Sommerabende, an denen einem der Salat schon zum Hals raushängt, und man aber nicht ewig in der Küche schwitzen will - grüner Salat passt aber trotzdem hervorragend dazu!



Spaghetti Carbonara (für 2 - 3 Personen)

220 Gramm Nudeln (vorzugsweise Vollkorn)
150 Gramm Räuchertofu, Bio
1 - 2 EL Öl
1 mittlere Zwiebel
2 - 3 Zehen Knoblauch
ca. 150ml Wasser + 1 gehäufter TL Gemüsesuppen-Pulver (oder einfach 150ml kräftige Gemüsesuppe)
ca. 150ml Soja-Sahne
3 TL frische, gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen den Zwiebel und den Räuchertofu würfeln. Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Zwiebel und Räuchertofu hinzufügen, und braten, bis der Zwiebel glasig und der Räuchertofu leicht goldbraun geworden ist. Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Das Wasser und das Suppenpulver hinzufügen, gut vermischen, kurz aufkochen lassen. Die Soja-Sahne dazugeben, und auf niedriger Hitze etwa 3 - 5min köcheln lassen. Die Petersilie unterrühren. Die Nudeln dazugeben, gut mischen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Sofort servieren!

Und als Nachtisch eine fruchtige Erdbeermilch - frische Erdbeeren (selbst vom Feld gepflückt!), Sojamilch, und ein wenig Agaven-Sirup. Mjam.

Erdbeermilch (mit Aussicht)

Kommentare:

  1. Hmmm, ja lecker - hab ich auch schon gemacht (also die Spaghetti):

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert und fand es sehr einfach und lecker - vielen Dank dafür! Hat auch meiner Schwester geschmeckt, die Räuchertofu sonst nicht sooo gerne mag.

    Mich würde interessieren, ob du zur Pasta manchmal einen veganen Parmesan-Ersatz machst - oder mögt ihr es da lieber "pur"?

    AntwortenLöschen
  3. @Michaela: Super, dass es dir geschmeckt hat! Mein Liebster ist leider nicht gerade ein Parmesan-Freund, weder veganer noch unveganer, daher ist veganer Parmesan in unserem Haus eher eine seltene Zutat...
    Für mich selbst bestellte ich manchmal diesen Parmesan:

    http://www.veganversand-lebensweise.at/neu/index.php?a=527

    Der ist ganz lecker und besonders auf Tomatensaucen gut. Vielleicht sollte ich aber wirklich mal selbst einen herstellen - danke für die Anregung!

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, das sieht super lecker aus! Auch wenn ich prinzipiell ab und an Fleisch bzw. insgesamt tierische Produkte esse, muss ich sagen, dass ich die vegane Alternative des Gerichts eindeutig attraktiver finde. Das wird sicher nachgekocht! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hehe, ich mach meine Spagetti Carbonara fast genauso! Mag ich auch total gerne, auch wenn es mittlerweile schon fast von meinen geliebten Spagetti Alfredo (mit Cashew-Sauce) abgelöst wurde :)

    Ansonsten:
    Supertoller Blog! Bin gerade erst darauf gestoßen, aber ich schau bestimmt noch viel öfter vorbei!

    Viele Grüße,
    Sharon

    AntwortenLöschen
  6. :D Ich ess grad auch Fusili mit Carbonara - voll lecker und geht herrlich schnell.
    Tollen Blog hast du auf jeden Fall und wir nehmen dich mal in unsere Blogroll auf. ;)

    LG, Lutz

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...