12. Juli 2010

These are a few of my favorite things (actually, five)

So wie Julie Andrews in "The Sound of Music" habe auch ich bestimmte Dinge, die ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern (was? Ihr kennt den Film nicht? Jetzt aber huschhusch in die Videothek!). Und während "Schnitzel with noodles"  nicht gerade dazu gehört, kann sich meine Liste durchaus mit ihrer messen!

1. Vegane Kekse
Wieso eigentlich habe ich immer das Gefühl, etwas Gesundes zu essen, wenn ich vegane Kekse nasche? Sie landen genauso auf meinen Hüften, aber meinem Hirn (und vor allem meinem Mund!) ist das offensichtlich egal. Es geht doch nichts über ein paar Kekse, um das innere Kind zu erfreuen. Meine derzeit liebste Sorte ist diese hier, Doppelkekse mit Schokocreme-Füllung von Pural:


Dabei gehe ich nach einem ganz bestimmten Schema vor, dann schmecken sie noch besser: Keks vorsichtig mit den Händen wärmen, die beiden Hälften behutsam drehen und auseinander ziehen! Mjam! Erhältlich sind sie im Bio-Laden oder beim veganen Versandhändler, z.B. hier.


2. Veganer Lippenbalsam
Meine Lippen müssen immer schön weich und gepflegt sein, ein wenig glänzen und wenn sie dann auch noch lecker riechen - perfekt! Leider enthalten einige Lippenpflegen Bienenwachs, und das möchte ich gerne den Bienen lassen. Aber es gibt auch viele tolle Alternativen: Ich benutze einerseits diesen Lippenbalsam von Lush, der super pflegt und auch noch gut riecht (irgendwie nach Orangenkeksen... hm. Erkennen wir hier ein Muster?). Außerdem hat er einen coolen Name: "None of your beeswax" - yeah, check that out, you crazy vegan! Zu beziehen in einem der zahlreichen Lush-Shops oder im Online-Store. Meine zweite Obsession kommt von der amerikanischen Firma "Crazy Rumours", die 100% vegane Lippenbalsame herstellt. Gekauft habe ich sie auf einem Fest am Stand der veganen Online-Boutique "Muso Koroni". Auch auf ihrer Website sollen die Crazy Rumours Produkte bald zu haben sein. Also entweder bis dahin warten, oder direkt beim Hersteller kaufen. Mein liebster Lippenbalsam ist übrigens Raspberry Sherbet:


Riecht so nach Sommer!


3. Mein liebster Sommersalat
Ok, ich gestehe: Ich bin kein sonderlicher Salat-Freund. Ja, so zu einem "richtigen" Essen schon mal gerne als Beilage dazu, aber als Hauptgang? Neeee, lieber doch nicht... kann wer die Nudeln rüberreichen? Im Sommer allerdings, wenn das Thermometer immer weiter Richtung 30 Grad  klettert, freut es mich aber auch nicht besonders am Herd zu stehen und zu schwitzen. Dann wird es Zeit, dass ich mich mit den Salaten versöhne. Dabei hilft mir mein Freund, die Avocado. Zerdrückt, mit etwas Knoblauch und viel Zitronensaft wird sie nämlich zu einem wunderbaren Salat-Dressing. Auch im letzten Sommer war sie echt angesagt, und auch heuer wird sie wieder viel Gemüse verfeinern.




Avo-Salat mit Naturreis - yummy!


4. Shopping bei DM
Mal ehrlich: Selten findet man ein so großes Angebot außerhalb eines Reformhauses wie bei DM. Am meisten freut mich die Veganblume, die auf so vielen Produkten von Alverde blüht. Womöglich ist das für viele Leute das erste Mal, dass sie bewusst mit veganer Kosmetika konfrontiert werden, und diese Blume könnte einen kleinen Denkanstoß darstellen - ja, auch VeganerInnen können gut duften und sich schminken! Jedenfalls gehe ich gerne zu DM, und kaufe dort neben Quinoa, Basmati-Vollkornreis (mjam!), veganem Pesto und leckeren Keksen (die dünnen Waffelkekse aus Dinkel - da, schon wieder Kekse!), auch noch fast meine gesamte Körperpflege und Kosmetika. Favoriten: Der gebackene Lidschatten, Gesichtspuder, und die Duschgels und Körperbutter - haltet einfach nach der Veganblume Ausschau!

5. Soja-Sahne
Nichts geht über cremige Soßen. Perfekt gelingen sie mit Soja-Sahne, die offensichtlich auch schon einige eingeschworene Kuhmilch-Sahne-Liebhaber hinters Licht geführt hat, hähähä. Erhältlich von Alpro Soja im Supermarkt oder von Provamel im Bio-Laden. Wie wär's mit Spaghetti Carbonara? Cremigen Mangold-Nudeln? Oder Geschnetzeltem?



Geschnetzeltes mit Gemüse (für 2 - 3 Personen)

1 1/2 Zwiebeln, gewürfelt
200 Gramm veganes Geschnetzeltes*
1 EL Öl
1 grüner Paprika, gewürfelt
1/2 Zucchini, gewürfelt
100ml Soja-Sahne
150ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe-Pulver
3 TL Erbsen, tiefgekühlt
1 Messerspitze Paprika
1 Messerspitze Majoram
1/2 TL Senf
1 EL frische Petersilie, geschnitten
Pfeffer
Salz

Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, dann die Zwiebel und das Geschnetzelte hinzufügen und andünsten, bis der Zwiebel glasig ist. Das restliche Gemüse hinzugeben, und mitdünsten, bis es bissfest ist. Mit der Sojasahne und dem Wasser aufgießen, das Gemüsebrühe-Pulver hinzufügen und gut verrühren. Ein paar Minuten (3 - 5min) köcheln lassen, dann die Erbsen, Gewürze, den Senf und die Petersilie dazugeben, und mit etwas Salz und frisch geriebenem Pfeffer abschmecken. Durchwärmen lassen, bis die Erbsen aufgetaut sind - falls eine dickere Konsistenz gewünscht ist, noch etwas köcheln lassen, ansonsten servieren - am besten mit Nudeln!

*meines war von Vegavita, Viana ist auch eine Möglichkeit - oder einfach Seitan!


Und was sind eure liebsten vegane Dinge?

Kommentare:

  1. ha ha, diese kekse kaufe ich nicht mehr. Mein Gehirn sagt nämlich immer: Los, ganze Packung essen!"

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das mit dem Vorwärmen der Kekse kannst du derzeit sicherlich auslassen, oder? ;-)

    Ich kaufe auch gerne vegane Leckereien im Bioladen oder online-Versand auf Vorrat und esse dann doch alles innerhalb weniger Stunden-Tage auf... ist auch alles sooo lecker!!

    AntwortenLöschen
  3. Witzig, die Kekse hab ich mir heute gekauft *mmmmmh* köstlich!

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir auf jeden Fall zu, was den DM-Markt und die Kekse betrifft. :)

    Die veganen Doppelkekse von Pural mag ich auch sehr gerne. Meistens habe ich die mit Vanillecreme-Füllung, zu meinen Favoriten gehören aber auch die "Mini-Doppelkekse" mit Zartbitter und Orange. Wirklich sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ruhen immer die Dinkelkekse im Schrank. 1 pro Tag - meistens schaff ich das. Wenn ich mir die Schokobars bestelle, dann sieht das schon anders aus.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...