11. Juni 2015

Veganer Wurstsalat & Jerky vom Vegourmet Veganversand

Wer den Blog regelmäßig liest, der weiß, dass ich ein großer Fan des Vegourmet Veganversands bin. Die Produkte schmecken einfach super, sie sind toll gewürzt, haben richtig Biss und schmecken dadurch wie früher (also in meiner pre-veganen grauen Vorzeit). Vor allem aber ist das Team hinter dem Vegourmet Veganversand sehr sympathisch, wer auf einer Messe schon mal die Gelegenheit hatte, mit ihnen zu plauden, der weiß, wovon ich spreche. Alf und seine Mitarbeiter stehen zu 110 % hinter der Sache, und sie sind auch über Veganismus hinaus um Nachhaltigkeit bemüht - beispielsweise benutzen sie in ihren Produkten kein Palmöl. 


Gelegentlich kosten M und ich uns durch die Köstlichkeiten, und ganz ehrlich, wenn die vegane Wurst erstmal im Kühlschrank liegt, bin ich nur damit beschäftigt, M von dort wegzuscheuchen - immerhin ist es schon mehr als einmal passiert, dass er "nur mal probieren" wollte, und die Wurst dann leise, still und heimlich scheibchenweise in M's Magen verschwunden ist, ohne dass ich auch nur ein Häppchen oder geschweige denn ein Rezept damit probieren konnte. Dieses Mal wurde die tolle Extrawurst aber gleich in einen herzhaften Nudelsalat verwandelt - und ich bin von der Extrawurst wirklich begeistert. Das ist ein großes Kompliment, denn mein Hauptnahrungsmittel als Teenager war Extrawurst (und Paprika-Chips und Twix - ja, ich bin trotzdem groß geworden. Irgendwie). Und die vegane Extrawurst ist nicht nur genauso köstlich wie ich sie in Erinnerung habe, sie kommt auch noch ganz ohne eklige und vormals lebendige Zutaten aus - und nein, ich habe mich nie wirklich gefragt, was in Tier-Extrawurst eigentlich genau drinnen ist und möchte es auch jetzt nicht so genau wissen.
Der Nudelsalat eignet sich perfekt als Beilage zum Grillen, oder  zu einer Brezen bei einem kühlen Bier oder sonstigen sommerlichen Aktivitäten!


Nudelsalat mit Extrawurst (für 3 - 4 Portionen)

200 Gramm Nudeln
30 Gramm Senf
2 EL Olivenöl
3 - 4 EL Essig
2 TL Agaven- oder Ahornsirup
60 ml Wasser (vom Kochwasser der Nudeln abgeschöpft)
1 roter Paprika, fein gewürfelt
80 Gramm Radieschen, fein gewürfelt
40 Gramm Frühlingszwiebel, in Scheibchen
220 Gramm vegane Extrawurst, gewürfelt
2 EL frischer Schnittlauch, fein gehackt
Salz
Pfeffer 

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, kurz bevor die Nudeln fertig sind, etwas Kochwasser abschöpfen und beiseite stellen. Nudeln abschrecken.
Für das Dressing Senf, Olivenöl, Kochwasser, Agavensirup und etwas Salz gut verrühren. Paprika, Radieschen, Frühlingszwiebel, Extrawurst, Schnittlauch und Nudeln in eine große Schüssel und mit dem Dressing gut verrühren. Frischen Pfeffer darüber geben und zumindest 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.


Ein großer Hit im Hause M & C ist aber sicherlich auch das vegane Jerky - auch wenn ich das Original im Gegensatz zur Extrawurst gar nicht lecker fand. Jerky, wer es nicht kennt, ist eigentlich getrocknetes, stark gewürztes Fleisch, das man in den USA üblicherweise als "Snack" an Tankstellen kaufen kann. Und ja, es schmeckt genauso, wie es klingt - im besten Fall schmeckt man nur den starken Geschmack nach Salz und BBQ-Sauce, die meistens aber für den europäischen Gaumen auch viel zu süß ist. Ich habe einmal in meinem Leben Beef Jerky gegessen und verspürte nicht den Wunsch nach einem zweiten Bissen, und ein anderes Mal habe ich mich an veganes Jerky einer amerikanischen Firma gewagt - das war aber leider viel zu süß. Alf's Jerky ist aber wirklich einfach wunderbar: Etwas zäh im Biss und herrlich gewürzt. Da ist nichts zu süß oder zu salzig, es ist einfach genau richtig. Dieses vegane Jerky könnte ich wirklich einfach so essen, ich bräuchte gar nichts dazu, wer unbedingt eine Beilage braucht - frisches Brot und etwas Senf passt dazu, und auch im Wanderrucksack kommt es sicher gerne auf einen Ausflug mit. Fazit: Wer Jerky bisher eklig fand, der sollte unbedingt das Jerky vom Vegourmet Veganversand essen - auch ich bin bekehrt worden.



Die Produkte wurden mir vom Veganversand Vegourmet freundlicherweise zur Verfügung gestellt - danke! Und wie immer, liebe Leserinnen und Leser, würde ich euch absolut nichts vorstellen, was mir und M nicht geschmeckt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...