7. Juni 2015

Meine vegane Woche 1. - 7. Juni

Montag
M und ich essen gerne Salat. M sogar noch lieber als ich! Er ist sogar ein richtiger Salattiger. Und da es die Woche ziemlich warm war, haben wir uns einer persönlichen Salat-Challenge gestellt: Montag, Dienstag und Mittwoch Salat zum Abendessen (das ist unsere Hauptmahlzeit). Wir haben durchgehalten und es war sehr köstlich! Der erste Tag begann mit einem großen Salat mit Gemüse, Avocado und Grilltofu. Mjam. Bonus: Unsere kleine Wohnung heizt sich nicht unnötig auf.


Dienstag
Passend zum Salat-Thema der Woche gab es zum Nachtisch Wassermelone am Balkon (den wir, zugegeben, mal putzen sollte, aber es gibt nur einige Dinge, die uns noch weniger interessieren als das). Lustigerweise hat mein Billa nebenan, bei dem man sonst nichts Anständiges außer Bier bekommt, die beste Wassermelone überhaupt!


Mittwoch
M und ich trinken unglaublich gerne Tee. Es kann draußen noch so heiß sein, eine Tasse Tee vor dem Schlafengehen geht immer - natürlich trinken wir ihn nicht brühheiß. Unsere Auswahl wechselt ständig, aber bei M geht Früchetee immer und ich trinke gerade gerne den Grüntee mit Cranberry. 


Donnerstag
Ein so langes Wochenende kann natürlich nur mit einem Teller voll Rührtofu, Baked Beans und Toast beginnen - wie sonst?


Freitag
Ich arbeite an einem neuen, noch ganz geheimen Projekt (gemein, oder?) und daraus sind diese köstlichen Chocolate Chip Orange Pancakes entstanden, die mich in mehreren Anläufen herausgefordert haben, bis ich mit Konsistenz, Aussehen und Geschmack zufrieden war. Jetzt aber - die perfekten veganen Pancakes!


Samstag
Als Foodbloggerin (und als klischeehaftes Mädchen) bin ich immer auf der Suche nach niedlichen Dingen, die meine Fotos aufhübschen. Bei American Heritage in Salzburg finden sich die schönen Mason Jars und gestreifte Strohhalme für Smoothies. Da ich ohnehin eine Schwäche für Americana habe, muss M mich meistens schultern und aus dem Geschäft tragen, damit ich nicht alles kaufe.


Sonntag
Wir waren endlich, endlich, endlich in meinem liebsten Restaurant, dem Green Garden, zum Brunchen! Und ich habe ja bisher immer sehr vom Brunch im Hotel Louis geschwärmt - aber ehrlich, das Louis kann einpacken gegen das Green Garden. Hier gibt es alles, was ich gerne esse: Vegane Ei-Mayonnaise, Quiche, Burger, Erdäpfelkas, Kräuteraufstrich, Oliventapenade, Pancakes, veganes Rührei, Pizza, Chia-Pudding, Porridge, French Toast, Schokomousse, Muffins und als M's persönliches Highlight - vegane Cronuts! Alles wirklich, wirklich gut, alles hausgemacht, und ich konnte nicht mal alles probieren, weil ich mich an meinen Favoriten dermaßen vollgestopft habe. Wer also kann, reserviert sich einen Tisch zum veganen Brunch im Green Garden, und zieht sich die elastischen Hosen an - ihr werdet sie brauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...