14. Juni 2015

Meine vegane Woche - 8. - 14. Juni


Montag
Ich bin ja keine große Freundin von Temperaturen über 25 Grad. Mir ist schnell zu heiß, die pralle Sonne vertrage ich nicht gut und schwitzen tue ich leider auch nicht in sexy Perlen auf dem Dekolleté, sondern in eher großflächig und in Strömen. Darum war die kurze Abkühlung am Montag sehr willkommen - und ich habe gleich mal eine unserer Lieblingssuppen gekocht. 


Dienstag
Gelegentlich trinke ich gerne ein Gläschen Wein, und diese Woche hatte ich große Lust auf Rotwein. Im Globus (große deutsche Supermarktkette) fand ich diesen feinen Bio-Wein, sogar mit veganem Label - und um 4 € ein richtiges Schnäppchen.


Mittwoch
Wo wir schon beim Shoppen sind: Im Interspar habe ich diese veganen B12-Tabletten gefunden, sogar mit Vegan-Siegel. Vergesst bitte nicht auf die Supplementierung mit B12, denn all die Geschichten über B12 in Algen und Sauerkraut sind wissenschaftlich nicht belegt. Better be safe than sorry!


Donnerstag
Hier ein Geständnis: Ich kann Bananen nur essen, wenn sie gelb bis fast grün sind. Vor den reifen Bananen mit braunen Pünktchen ekelt mir, alleine der Geruch dreht mir den Magen um - die können maximal in Smoothies verarbeitet werden. Darum war ich sehr glücklich, als ich im Bio-Markt perfekte gelbe Bananen ohne braune Stellen oder Pünktchen gefunden habe. Sie durften in einem Körbchen hinter meinem Sitz dann mit mir auf dem Rad heimfahren - und daheim stellte ich fest, dass ich sie gequetscht habe. Mit meinem Hintern. Also musste ich die Bananen mit meinem Po-Abdruck doch wieder in Smoothies verwenden.


Freitag
M und ich waren beim Inder: Aloo Matar (Kartoffeln und Erbsen in Tomatensauce) und Chana Masala (Kichererbsen in würziger Sauce) - ein Gedicht! Allen Salzburgern sei das Restaurant Taj Mahal wärmstens ans Herz gelegt, es gibt sogar eine eigene vegane Karte. 


Samstag
Royale Hochzeit! Aber ganz ehrlich, die besten Royals sind die britischen.. Macht nichts, dafür habe ich ja tolle vegane Kekse aus Schweden. 


Sonntag
Chia-Kokos-Pudding mit schneller Himbeersauce. Ein wunderbares und gesundes Dessert, das ich am Samstag-Abend vorbereitet habe und wir heute auch noch genießen!

Kommentare:

  1. schönes vegan-tagebuch :). wer einmal über längere zeitdauer auf vegane ernährung umstellt, merkt, wie gut es dem körper tut. ich könnte keine tierischen produkte mehr verspeisen!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu du, ich stöbere schon länger durch deine Rezepte und bin immer wieder begeistert :)

    Die Schwedenhochzeit fand ich ganz niedlich bis auf die, ehm "ungewöhnliche" Darbietung der Lieder in der Kirche (das schöne "Fix You" :( aua, meine Ohren...), aber was gar nicht ging war der nervige ZDF-mein-Haar-wird-zwar-lichter-aber-ich-zimmer-mir-trotzdem-ne-Tolle-Typ. Boah was der für dummes Zeug gequatscht hat, hätten se mal nur den Schweden und die Adelsexpertin moderieren lassen sollen.

    Ach und B12 supplementiere ich in viiiiel höherer Dosis als z.B. das was du in den Händen hältst, finde da ist zu wenig drin:/

    liebe Grüße und weiter so! :D

    Lyciia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lyciia, ich habe fleißig gekocht, drum habe ich das Gequatsche gar nicht so angeschaut... ;-) und bei der Messe habe ich eh umgeschalten, das ist nicht so meins. Und: Diese Dosis an B12 ist bei täglicher Einnahme ausreichend, siehe auch: http://www.highfive-vegan.org/mikronaehrstoffe/vitamin-b12/

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...