31. März 2010

Veganer Osterstriezel

Mhmm... als Kind mochte ich diese weichen Germteig-Striezel gerade zur Osterzeit am liebsten, besonders wegen der leckeren Zuckerkörner oben drauf. Aber auch als Erwachsene muss ich nicht auf darauf verzichten, und der Striezel ist sogar noch besser, weil er dieses Mal vegan ist (und daher ohne Laktose, Ei, Cholesterin und am wichtigsten - er ist absolut tierfreundlich). Schmeckt toll mit veganer Butter, Marmelade oder auch Chocoreale ... Mit so einem köstlichen Striezel lässt sich das Fest des Lebens gleich nochmal so gut feiern - darum wünsche ich euch allen frohe Ostern (und nicht vergessen: Morgen ist Gründonnnerstag, wie wär's da mit cremigen Spinatnudeln?)!




Osterstriezel

150ml Sojamilch (lauwarm)
50 Gramm Zucker
1/2 - 1 Päckchen Vanillezucker (oder 1/4 Teelöffel Vanille-Extrakt)
40 Gramm vegane Butter, Zimmertemperatur (z.B. Alsan)
1 EL Öl
1 Päckchen Trockenhefe
300 Gramm Mehl (ich habe 200 Gramm weißes Mehl und 100 Gramm VK-Mehl genommen)

Zum Dekorieren:
Vegane Butter
Hagelzucker (oder Mandelblättchen)

Die Milch mit Zucker, Vanillezucker, Öl und der Butter mischen, ein wenig aufwärmen (z.B. ganz kurz in die Mikrowelle, es sollte lauwarm sein!). Hefe gut einrühren. Dann mit dem Mehl einen Teig daraus kneten (ich habe das mit den Händen gemacht), ist er zu klebrig, noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig ca. 5 - 7 Minuten kneten, bis er nicht mehr klebrig ist und glänzt. In drei gleichgroße Teile aufteilen, diese zu dicken Nudeln formen (geht am besten, wenn man sie in beiden Händen sanft in die Länge drückt) und diese schließlich auf einem Backblech zu einem Zopf flechten. Zudecken, und an einem warmen Ort (bei mir war es einfach die Küche) gehen lassen, bis sich der Teig ungefähr verdoppelt hat - das dauerte bei mir etwa 2 Stunden. Etwas Butter (ca. 1 Esslöffel) zerlassen, und den Striezel damit einpinseln, darauf dann den Hagelzucker (oder die Mandelblättchen) verteilen. Bei 180 Grad 18 bis 20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Oh man, toll! Schade, dass wir über Ostern verreisen. Aber das wird nachgeholt und nach Ostern backe ich dieses Rezept bestimmt nach. Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht ja perfekt aus. Gute Idee. Ich hab Sonntag einen Brunch bei mir - entweder nehm ich Deinen Striezel oder ich back ein Osterbrot. Mal schauen.

    AntwortenLöschen
  3. Die Auslagen der Bäcker wimmeln ja derzeit nur so vor lauter Pinzen und Striezeln. Zum Glück bin ich gerade jetzt über dein Rezept gestolpert. Ich habs nachgebacken und wir findens alle sehr lecker (der klägliche Rest wurde leider von den Katzen geklaut *g*).
    Ich hab nur noch etwas Zitronenschale und Rosinen in den Teig gemischt. Ich glaube vor Ostern wirds den sicher noch mal geben :))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo C,

    hab den Striezel gestern nachgebacken, aber ich denke, man müsste ihn vor dem Flechten als Ganzes zuerst ein bisserl gehen lassen, dann nochmal kneten und dann erst flechten und dann nochmal gehen lassen. Denn mir ist der Teig gestern beim Bepinseln in sich zusammengefallen und es sah eher einem Fladenbrot ähnlich *g* Geschmeckt hats aber trotzdem lecker :)

    Ich hab noch etwas Salz und ebenfalls etwas Zitronenschale reingegeben.

    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. @Miri: Ui, Zusammenfallen ist nie gut! Je öfter und länger man einen Hefeteig gehen lässt, desto besser wird es natürlich, aber ein Fladenbrot ist er bei mir noch nie geworden - zu doof! Aber wenigstens war es dann ein leckeres Fladenbrot ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte mich an dieser Stelle einmal bei dir für die vielen tillen Rezepte bedanken (: Ich liebe Hefeteig *-* also ruhig weiter mit solchen Rezepten!

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wunderbar!! Das beste was man so backen kann :)
    Lg
    sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Backst du den mit Heißluft?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Ober-/Unterhitze! Viel Erfolg beim Backen.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...