18. März 2012

Soyatoo ist zurück - Happy Vanilla Cake & Schoko-Erdnuss-Bombe

Viele von euch haben es schon bemerkt: Soyatoo, die aufschlagbare vegane Sahne, ist wieder da - und besser als jemals zuvor, kommt sie nun in drei Sorten daher (erhältlich im Viana Store, Online-Versand und vereinzelten Reformhäusern - Nachfragen lohnt sich!). Ich habe für euch die klassische Soja-Sahne, und, ganz neu, Kokos-Sahne in zwei Rezepten getestet.
Die Soja-Sahne hat wieder ihre gewohnte Qualität, mit dem typischen Soyatoo-Geschmack. Der heimliche Star ist für mich die Kokos-Sahne, die nur dezent nach Kokos schmeckt, und von der Standfestigkeit die gewöhnliche Soja-Sahne in den Schatten stellt - himmlisch!
Anlässlich meiner Geburtstagsfeier letzte Woche gab es einen Happy Vanille Cake (mit Kokos-Sahne) und eine Schoko-Erdnuss-Bombe (mit Soja-Sahne) - nun auch für euch zum Nachbacken!


Happy Vanilla Cake
Der perfekte Geburtstagskuchen!

360 Gramm Mehl
250 Gramm Zucker
2 Packungen Bourbon-Vanillezucker
1 TL Salz
1 EL Backpulver
¼ TL Natron
220 ml Öl
1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
250 ml Wasser
2 EL Zitronensaft

Eine Springform (26 cm) gut einfetten. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver, und Natron gut vermischen. In einer kleinen Schüssel das Mark der Vanilleschote mit dem Öl gut versprudeln. Eine Mulde in die trockenen Zutaten machen, und das Öl, Wasser und den Zitronensaft hineingießen. Vorsichtig vermischen, nur so lange, bis ein Teig entstanden ist. In die Springform füllen, und bei 180 Grad Celsius ca. 40 bis 45 Minuten backen, oder bis ein Zahnstocher, in die Mitte des Teigs gestochen, sauber wieder herauskommt.

Zum Zusammensetzen
Vegane Zuckerstreusel zum Füllen (eine kleine Handvoll)

1 Packung vegane Schlagsahne (vorzugsweise Soyatoo CocosWhip, 300 ml)
2 Packungen Sahnesteif
1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt

Mehr Zuckerstreusel zum Dekorieren

Die Schlagsahne mit dem Mark der Vanilleschote aufschlagen, Sahnesteif hinzufügen und bis zur gewünschten Konsistenz weiter aufschlagen.
Kuchen sehr gut auskühlen lassen, aus der Form entfernen und in zwei Hälften teilen. Die untere Hälfte mit etwa einem Viertel der Schlagsahne bestreichen, darauf reichlich Zuckerstreusel verteilen. Die andere Hälfte darauf setzen und alles mit der restlichen Schlagsahne überziehen. Dann auf dem Rand mehr Zuckerstreusel verteilen. Einige Stunden kühl stellen.


Schoko-Erdnuss-Bombe
Beeindruckt garantiert jeden, nicht nur die Erdnuss-Fans!

200 Gramm Mehl
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
30 Gramm Kakaopulver
1 TL Natron
1/2 TL Salz
80 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
1 EL Essig, z.B. Apfelessig
250 ml Wasser

Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.Eine Kuchenform (24 cm) gut einfetten.
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Natron und Salz in einer Schüssel gut vermischen. Dann in der Mitte eine kleine Mulde formen, und dort hinein Essig, Öl, und Wasser geben. Mit einem Löffel (nicht mit dem Handmixer) die Zutaten vorsichtig verrühren, nur so lange, bis sie vermischt sind. Den Teig in die Form füllen, und ca. 20 - 30 Minuten backen - ein Zahnstocher, den man die Mitte hineinsticht, sollte sauber wieder herauskommen.

Zum Zusammensetzen
1 Packung vegane Schlagsahne (vorzugsweise Soyatoo Soy Whip, 300 ml)
4 - 5 EL Erdnussmus (gesalzen)
2 Packungen Sahnesteif

Etwas vegane Schokolade oder Kuvertüre

Die Schlagsahne mit dem Erdnussmus gut aufschlagen. Sahnesteif hinzufügen und bis zur gewünschten Konsistenz weiterschlagen.
Den Kuchen sehr gut auskühlen lassen, aus der Form entfernen und in zwei Hälften schneiden. Die untere Hälfte mit etwa einem Viertel der Sahne bestreichen, die obere Hälfte darauf setzen und mit dem Rest der Sahne einstreichen. Als Dekoration die vegane Schokolade darüber raspeln, und einige Stunden kühl stellen.

Kommentare:

  1. Wow...sieht echt lecker aus! :)

    Obwohl ich beim ersten Mal hingucken gedacht hätte die weiße Torte ist mit Kokos... ;)
    Ich liebe Kokos! Gibts das viell. schon irgendwo ein erprobtes Rezpet für eine Kokostore, -schnitte oder ähnliches??

    lg
    Niki

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiss garnich was ich dazu sagen soll.. einfach nur "Mmmmm mir läuft das Wasser im Monet zusammen!". Das sieht so gut aus.
    Ich hab in Göttingen leider noch keine gute Sojasahne entdeckt, aber zur Not bestell ich was im Internet und die beiden Kuchen nachzubacken :)
    Ich wollt heut eigentlich auch noch backen, stattdessen sitz ich gemütlich auf dem Sofa und bin zu faul um in der Küche zu stehn ;)

    lg Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Mir fällt auch nix ein außer "Mmmmmmh"...Frau C., Sie sind als Tortenbäckerin engagiert ;)

    AntwortenLöschen
  4. Boah, die sehn echt hammermäßig lecker aus! (:

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen wirklich gut aus, die erste werde ich vielleicht mal nachbacken! Die zweite eher nicht, weil ich gegen Erdnüsse allergisch bin :(

    AntwortenLöschen
  6. Lecker :) Kann man vllt noch Früchte als Füllung verwenden?

    AntwortenLöschen
  7. Anlässlich meines bevorstehenden Geburtstags bin gerade auf der Suche nach neuen und vor allem einfachen veganen Rezepten, die ich in der Family verbreiten kann und da fallen diese beiden auf jeden Fall hinein.
    Danke dafür - ich denke da wird sich Omi schon dazu hinreissen lassen :o)

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, das sieht superlecker aus! Da hast Du Dich mal wieder selbst übertroffen!!
    Ich bin ja auch ein Fan von der Kokossahne!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. hallo zur spaeten stunde... habe gerade die schoko-bombe aus dem ofen geholt... ist aber leider und zu meiner enttaeuschung eher eine fehlzuendung geworden. der kuchen ist so flach dass ich im prinzip zwei davon backen muesste... nix mit halbieren. schade. mir ist aufgefallen, dass du bei dem schokokuchen kein backpulver angegeben hast. ich habe kurz ueberlegt ob ich dennoch welches reintun sollte... haette ich wohl besser machen sollen. der teig war naemlich ziemlich duennfluessig. eventuell auch zu wenig mehl? also, ich habe mich wirklich an deine angegeben mengen gehalten... wo koennte der fehler liegen??? backpulver, oder

    liebe gruesse von simone die heute geburtstag hat ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank, ihr Lieben! Freut mich, wenn der Kuchen gefällt :-)

    @Dreizehn Monde: Auwei, das ist ja blöd, das tut mir echt leid! Das Rezept ist so, wie es das steht, vielfach erprobt, also auch die Konsistenz stimmt so. Es ist dieses Rezept, hier ist der originale Artikel, mit vielen Kommentaren dazu:
    http://totallyveg.blogspot.com/2010/03/einfacher-schokokuchen.html

    Backpulver kommt da nicht rein, weil schon Natron drinnen ist, was stärker als Backpulver ist.

    Es macht nur nicht eine ganze Menge Teig, wenn du es daher in einer anderen Form bäckst als einer 24er, dann wäre es gut wenn du die Masse verdoppelst. Bei mir geht es sich trotzdem immer aus, den Kuchen zu teilen. Leider heizen manche Ofen verschieden, und dadurch geht der Kuchen weniger gut auf.

    Trotzdem einen happy Birthday!

    AntwortenLöschen
  11. Den Vanilletraum gab es am Ostermontag bei uns. War richtig lecker! Sogar mein Mann, der gar nicht vegan isst, hat 3 Stück davon gegessen :-)
    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  12. schaut sauleiwand aus :D

    soyatoo gibts übrigens beim merkur auch. hab letztens "rice whipp" gekauft für mini-cupcakes. DIE sind so gut geworden. omnomnom

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte ne Frage zu den 180° ..Kann ich auch Heißluft nehmen und auf 160° runterdrehen? Mein Backrohr hat nur Heißluft :(

    LG

    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Hallo C! :)

    Ich würde demnächst gerne irgendwann mal eine tolle Regenbogentorte machen - meinst du, der Happy Vanilla Cake würde sich dafür eignen? Also meinst du, der würde mit Creme dazwischen gut halten?
    Ich würde dann halt den Teig wahrscheinlich verdoppeln (oder 1 1/2 mal ??) nehmen und daraus 6 verschiedenfarbige Böden backen! Was meinst du? :S :D

    Lg Lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lisa, hm, vielleicht doch eher verdoppeln, aber die Creme wird sicher gut erhalten! Viel Erfolg!

      Löschen
  15. Hallo und yumm...!

    Bei deiner beschreibung "Wasser" im Rezept - da meinst Du doch Sprudel, oder?
    Damit der Teig schön fluffig wird, richtig?

    Ich bin gespannt, ob sich das Geburtstagskind heute Abend freuen wird...

    tausend Dank schon jetzt für diese Rezepte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe mangobarbie,

      nein, mit Wasser ist einfach Leitungswasser gemeint, der Kuchen wird auch so sehr schön fluffig!

      Liebe Grüße,

      Claudia

      Löschen
  16. Die Schoko-Erdnuss-Bombe ist wirklich ein Traum! Ich hab sie gestern gebacken und der Teig ist so schön fluffig und die Creme, vor allem nach ein paar Stunden/über Nacht im Kühlschrank, genial von der Konsistenz. Da schmeckt wirklich niemand einen Unterschied zu "normaler" Sahne... Danke für die tolle Rezeptidee!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...