28. Oktober 2011

Vegan MoFo XX


Auf einem kurzen Ausflug nach München kehrten M und ich im Max Pett ein. Wir genießen dieses Tagestrips sehr, lassen es uns richtig gut gehen, und dazu gehört natürlich auch eine Menge leckeres Essen. Nachdem uns die Deutsche Bahn enorm im Stich gelassen hat, und wir mit einer Stunde Verspätung in München ankamen, war der Hunger riesig und unsere Bäuche knurrten wie Schäferhunde. M bestellte den Döner Teller (wie immer), und ich wich von meiner üblichen Bestellung ab (dem Puszta-Gulasch) und freute mich stattdessen auf den Gemüsegrillteller mit Sojamedailons, Pfeffersauce, Grilltomate und Ofenkartoffeln. Wenn ihr viel essen wollt und von allem etwas, dann ist der Gemüsegrillteller für euch gemacht. Ich genoß es, so viele verschiedene Geschmacksrichtungen am Teller zu haben, und ich bin auch ein großer Fan von Grillgemüse. Ein weniger großer Fan war ich allerdings von dem nicht zu ignorierenden Öl-See, der sich durch das Gemüse auf meinem Teller bildetete, aber ich bin die letzte, die sich wegen zu fetter Speisen aufregt, und man kann kann ja rundherum essen. DasPuszta-Gulasch bleibt trotzdem mein Favorit, aber wie alles im Max Pett ist auch der Grillteller eine köstliche Option - für den extra-großen Hunger, wohlgemerkt. Nachtisch hat aber immer Platz, und das Max Pett ist schon ein Reise wert allein wegen der Schokoladen-Mousse. Ein Gedicht.

 Gemüsegrillteller: Das ist eine ganze Menge Essen.

 M's Dönerteller

Triumphaler Abschluss: Schokoladen-Mousse mit Mango

Nach einem Tag voll Bummeln, Power-Walking und dem einen oder anderen Glas würzigen Biers legten wir vor der Heimreise noch einen Zwischenstopp beim Royal-Kebaphaus nahe des Hauptbahnhofs ein. Während dies nicht gerade nach einem Paradies für Veganer klingt, gilt es doch schon längst als Geheimtipp unter Veggies - hier bekommt man einen tollen, veganen Döner (oder Dürüm, in meinem Fall), der sogar noch besser schmeckt als das Original.


Meine Lieben, das war's fast mit dem Vegan MoFo. Ein Post kommt noch, dann ist die Gaudi auch für heuer schon wieder vorbei. Aber nicht traurig sein, es stehen ja aufregende Zeiten an - Halloween klopft mit seiner orangen Hand an unsere Tür, und ich höre auch schon die Weihnachtsglöckchen klingeln....

Kommentare:

  1. guten abend c,
    gib doch das nächste mal gerne bescheid wenn du mal wieder in münchen bist :-)
    liebe grüße von dort nach Ö,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! In dem Fall muss ich auf unserer Reise wirklich unbedingt ins Max Pett :-))

    Wie ist das beim Dürüm, bzw. Falaffel und Co. - einfach die Sauce weglassen und es ist vegan?

    __
    Cheesy goes vegan:
    www.cheesy.ch/blog

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...