24. Dezember 2016

Was ich zu Weihnachten schenke

So schnell ist heuer der Advent vergangen und schon ist der Heilige Abend gekommen! Ich zeige euch noch, was ich heuer verschenke, wenn ihr also mit mir in den nächsten Tagen unterm Weihnachtsbaum sitzt, solltet ihr nun nicht weiterlesen! Es sind hauptsächlich Bücher, da ich es einerseits mit dem Konsumwahn zu Weihnachten nicht so habe und ich ein Buch da noch das sinnvollste Geschenk erachte, und andererseits, weil ich heuer selbst bewusst sehr viel gelesen habe und mir das Jahr 2016 damit viel bunter und abwechslungsreicher gestaltet hat (momentan stehe ich bei 43 Büchern, die ich gelesen habe).

Gillian Flynn - Cry Baby
Flynn schreibt böse, gruselige, hässliche Geschichten, und dieses Buch wird sicherlich nicht enttäuschen!

John Boyne - Die Geschichte der Einsamkeit
Boyne ist eine meiner Entdeckungen 2016. Ich liebe die Art, wie er behutsam mit Worten umgeht.

Dr. Michael Greger - How not to die
Dr. Greger klärt in diesem Buch auf, wie gängige Zivilsationskrankheiten durch eine vegane Ernährung verhindert werden können. Beeindruckend!

Jonas Jonasson  - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Ein Geschenk für meine Oma, das Buch soll sehr lustig sein!

Dr. Garth Davis - Proteinaholic
Ein Buch über die Auswirkungen des Protein-Wahns auf unsere Gesundheit


Und so habe ich es geschafft, 24 Artikel auf dem Blog zu posten. Mir hat es viel Spaß gemacht und euch hoffentlich auch! Nach Weihnachten werde ich etwas durchschnaufen und dann zum gewohnten Blogging-Rhythmus zurückkehren. Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachten! Ich hoffe, ihr könnt euch an den Feiertagen entspannen, gut vegan essen und Zeit mit euren Lieben verbringen!

Kommentare:

  1. Liebe Claudi,
    ich wünsche dir und deiner Familie auch ein sehr schönes und entspanntes Weihnachtsfest. Deinen "Blog-Adventskalender" fand ich super. Ich hab jeden Tag mit Spannung auf deine Beiträge gewartet. Bei uns gibts heute Abend deine Hummus-pizza gepaart mit einer klassischen Gemüsepizza. Zum Nachtisch gibts die Lebkuchenmousse nur etwas abgewandelt. Ich hatte leider vergessen Seidentofu zu besorgen, daher habe ich mit veganem Quark und Sojasahne das Rezept umgewandelt. Sieht ganz vielversprechend aus :).
    Macht euch ein paar kuschelige Tage!
    Liebe Grüße,
    Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Constanze, das freut mich sehr, danke für's Mitlesen! Dir auch frohe Weihnachten und viel Erholung ❤️

      Löschen
  2. Schade, dass ich diesen Post nicht schon eher gesehen habe! Die Bücher klingen ja wirklich spannend, aber es gibt ja noch die Geburtstage. Ich hoffe du hattest schöne Feiertage und ein schönes Fest :-) Hab einen guten Start in das neue Jahr! Liebe Grüße aus dem Passeiertal Südtirol :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...