1. Dezember 2016

Meine Tipps für Weihnachtsstimmung

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zum diesjährigen Experiment auf meinem Blog. 24 Artikel erwarten euch hier im Dezember auf Totally Veg! - jeden Tag ein anderer kleiner Begleiter für euch auf dem Weg zum Heiligen Abend. Rezepte, Eindrücke meiner liebsten Weihnachtsmärkte, Geschenktipps, eben alles, was so zum veganen Fest dazu passt. Da ich heuer ein Buch über vegane Weihnachten geschrieben habe, scheint es nur passend, den Advent heuer bis zum Umfallen zu zelebrieren. Und ich hoffe, ich stecke euch alle mit meiner vorweihnachtlichen Stimmung an!


Ich war schon als kleines Mädchen verrückt nach Weihnachten. Die bunten Lichter, die Kekse, die Kerzen, der funkelnde Christbaumschmuck... von Anfang an habe ich Weihnachten geliebt. So sehr, dass ich auch im Sommer heimlich Weihnachtsbücher aus der Bibliothek ausgeliehen habe, bis mein Vater den Bibliothekar gebeten hat, doch endlich die Weihnachtsgeschichten ins Lager zu stellen. Auch heute könnte es für mich 365 Tage im Jahr Advent sein. Ich gehöre zu denjenigen Menschen, die sich ehrlich darüber freuen, wenn Mitte August die ersten Lebkuchen auftauchen. Zimt muss praktisch in jede Süßspeise, die ich esse. Weihnachtsmusik läuft bei mir das ganze Jahr über. Und ja, mein Mann tut sich gelegentlich selbst ganz schön leid.

Es ist die Einzigartigkeit von Weihnachten, die ich besonders liebe, die Beleuchtung, die Speisen und Getränke, die Weihnachtsmärkte, die besondere Vorfreude, die nach dem Dezember wieder verschwinden und bis zum nächsten Winter nicht mehr auftauchen. Und all das möchte ich auskosten, so gut es geht.


Falls eure Weihnachtsstimmung einen kleinen Schubs benötigen könnte, hier sind meine Tipps, um sich an der Adventszeit bestmöglich zu erfreuen. Mein Mann ist nicht gar so ein Weihnachtself wie ich, aber er liebt Weihnachten mittlerweile auch und das, obwohl er früher den Schoko-Nikoläusen im Supermarkt quasi den Finger gezeigt hat. Meine Methoden haben da sicher geholfen - also warum nicht auch bei euch?

Weihnachtsfilme ansehen | Seien wir ehrlich - es gibt furchtbar schlechte Weihnachtsfilme, die einen an der eigenen Intelligenz zweifeln lassen. Aber es gibt auch sehr schöne - kitschig zwar, aber stimmungsvoll. Zu meinen Favoriten zählen Buddy der Weihnachtself, Tatsächlich Liebe, Kevin allein zu Haus, Schöne Bescherung, Die Geister, die ich rief... und Verrückte Weihnachten.

Bücher lesen | Auf der Couch eingepackt in die liebste Kuscheldecke, eine heiße Tasse (für mich immer Pfefferminze), ein gutes Buch in der Hand, Kerzen und draussen das schönste Schmuddelwetter. Obwohl ich das ganze Jahr über gerne lese, haben bewusste Lesestunden gerade in der Vorweihnachtszeit etwas besonders Beruhigendes. Wer ein lustiges, kurzes Buch über Weihnachten lesen möchte, dem kann ich Skipping Christmas von John Grisham empfehlen, das ich jedes Jahr wieder lese (darauf basiert auch der Film Verrückte Weihnachten). 

Weihnachtsmärkte besuchen | Dick eingepackt durch einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt zu schlendern, gehört sicherlich zu den Highlights im Advent. Mir gefallen besonders die Weihnachtsmärkte, bei denen es nicht nur um Punsch geht, und die nur an wenigen Wochenenden stattfinden. Tipps für schöne Weihnachtsmärkte gibt es in den folgenden Wochen hier am Blog.

Naschen und Schlemmen | Kekse, Maroni, Glühwein, ein weihnachtlicher Brunch - warum nicht das auskosten, was einem diese besondere Zeit bietet? Viele Rezepte gibt es natürlich in meinem Buch Weihnachten Vegan und bis zum Heiligen Abend hier am Blog.

Weihnachtsmusik | Jedem gefällt bei Weihnachtsmusik etwas anderes - ich mag besonders amerikanische Weihnachtslieder von Frank Sinatra, Bing Crosby und Nate King Cole. Und schon mal weihnachtlichen Jazz gehört? Perfekt als Hintergrundmusik für Dinner-Parties oder gemütliche Sonntage.

Einfach mal nett sein | Die schönste Zeit des Jahres ist sicher auch die hektischte. Warum also nicht ein bisschen freundlicher sein? Ein Lächeln, ein paar nette Worte, eine herzliche Begrüßung kosten nichts und können auf der anderen Seite den Tag ganz unverhofft versüßen.

Kommentare:

  1. Ich bringe mich dieses Jahr ganz bewusst in Weihnachtsstimmung und möchte die Zeit bis Weihnachten dieses Jahr richtig schön auskosten.
    Ich lese ein Buch aus Kindheitstagen mit 24 Geschichten - für jeden Tag eine. Heute Abend war der erste Dezember dran und ich habe mich sofort in meine Kindheit versetzt gefühlt. Hach, das wird fein 💜
    Die Fotos sind übrigens zuckersüß ⛄
    Liebe Grüße, Tanja 🎄

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee mit den Geschichten klingt toll! Und Danke für die lieben Worte über die Fotos - ich hatte vermutlich zu viel Spaß dabei ;-)

      Löschen
  2. Das ist ja eine wunderbare Idee mit den Dezember Beiträgen :). Vielen Dank für die Mühe! Ich nutze das gleich mal als meinen "Ersatz"Adventskalender.
    Ich bekomme selber leider keinen von meinem Freund (er vergisst es jedes Jahr und ist auch nicht so Weihnachts verrückt wie ich), was aber auch nicht so schlimm ist, dafür schenke ich ihm immer einen. Und schenken ist ja bekanntlich schöner als nehmen :). Dieses Jahr hatte ich leider wenig Zeit einen selbstgemachten Kalender zu befüllen. Dafür bin ich auf eine tolle Seite gestoßen (tuerchen.com), dort kann man kostenlos einen online Adventskalender mit tollen Fotos,Videos,Animationen und und und erstellen. Eine tolle Alternative zu den klassischen Kalendern und produziert auch keinen Müll. Ich hatte riesigen Spaß beim aussuchen und freue mich nun jeden Tag, wenn er ein neues Türchen aufmacht.
    Mein absoluter lieblings Weihnachtsfilm ist "Annabell und die fliegenden Renntiere". Ist zwar ein Kinderfilm, aber hey, es ist Adventszeit und da kann und soll man zurück in die Kindheit (finde ich jedenfalls ;) ).

    Ich freue mich auf weitere tolle Beiträge und Fotos (herzallerliebst!)
    Liebe Grüße, Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gerne dein Ersatz-Adventkalender! :-D Danke für's Mitlesen.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...