16. Dezember 2016

Hummus Pizza

Heute habe ich wieder ein Rezept aus meinem neuesten Buch Weihnachten Vegan für euch. Knuspriger Pizzateig, der nach dem Auskühlen dick mit Hummus und frischem Gemüse belegt wird. Klingt ungewöhnlich? Schmeckt aber wirklich ausgezeichnet! Eine Version dieser Pizza habe ich das erste Mal auf einer Weihnachtsparty in den USA gegessen – damals noch mit Frischkäse. Aber Hummus schmeckt ohnehin besser als Frischkäse! Im Sinne der Arbeitserleichterung kaufe ich den Pizzateig, aber man kann ihn natürlich auch selbst zubereiten. Für den Hummus werden die Kichererbsen aus der Dose kurz im eigenen Saft gekocht, das macht den Hummus besonders cremig. Ihr könnt auch selbst gekochte Kichererbsen nehmen, die ihr dann wirklich weich kochen solltet. Auch, wenn das kein typisches Weihnachtsrezept ist, finde ich es doch perfekt für die Feiertage - für eine Adventjause mit Freunden, für's Buffet auf einer Weihnachtsparty oder als Mitbringsel für den großen Brunch mit der Verwandtschaft.


Hummus Pizza (für etwa 6 Stücke)

Für den Hummus
1 Dose Kichererbsen
3 Zehen Knoblauch, gepresst
80 Gramm Cashewmus
2 EL Zitronensaft
Salz

Für die Pizza
400 g veganer Pizzateig aus dem Kühlregal (oder selbstgemacht)
Rohes Gemüse, klein gewürfelt (z.B. ¼ Broccoli, 1 rote Paprika, ¼ Gurke, 1 Avocado)

Die Dose Kichererbsen öffnen und den gesamten Inhalt (also auch den Saft) in einen Topf leeren. Knoblauch hinzugeben und für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Kurz auskühlen lassen, dann mit den restlichen Zutaten für den Hummus in einer Küchenmaschine oder einem Mixer glatt pürieren. Etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Für die Pizza den Teig ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 180 °C etwa 12–14 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und durchgebacken ist. Etwas auskühlen lassen, dann den Hummus darauf streichen und das Gemüse darauf verteilen. Die Pizza in Stücke schneiden und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Jaaaa endlich ein Hummus Rezept ohne Olivenöl... Mein letzter Versuch ging nämlich komplett daneben und hat grausig geschmeckt (zwecks Arbeitserleichterung kaufte ich meinen Hummus daher fertig)
    Das und deine anderen Rezepte werden auf jeden Fall ausprobiert bzw wurden schon nachgekocht und als leeeeckeerrrr empfunden 😊
    Alles Liebe
    Amelie

    AntwortenLöschen
  2. Wie groß sollte die Dose Kichererbsen denn sein (400 g/800 g)? Und wenn man getrocknete Kichererbsen verwenden möchte, wieviel Gramm wären das denn dann ungefähr?
    Vielen Dank schonmal für Deine Antwort! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry für die späte Antwort - eine normale Dose, also etwa 400 Gramm. Die Entsprechung an getrockneten Kichererbsen weiß ich leider nicht, aber eben das Abtropfgewicht der Dose dann an gekochten Kichererbsen. Gutes Gelingen!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, von Euch zu hören! Vorschläge, Ideen, Lob, eine andere Meinung (respektvoll, please) - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...